Modellbau
UGEARS 460: Lasercut-Dampflokmodell bietet jede Menge Bastelspaß in 1:32

Für Eisenbahn-, Modellbau- und Modellbahn-Fans bietet die Firma UGEARS tolle 3D-Lasercut-Funktionsbausätze, auch Eisenbahn-Modelle sind darunter. Diese Lasercut-Bausätze sind ein absoluter Hingucker und bieten Ihnen jede Menge Bastelspaß.

Die UGEARS "UG 460" ist ein Lasercut-Modell, das sich am bekannten Modellbahn-Maßstab 1:32 (Spur 1) orientiert

Bereits mit dem Lesen der mehrsprachigen Anleitung steigt bei Modellbau- und Lasercut-Fans die Vorfreude auf die Montage.

Denn die Herstellerfirma UGEARS, die auch auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2018 präsent war, verweist auf den ersten Seiten darauf, dass man kaum Werkzeug und keinen Kleber benötigt, um dieses Funktionsmodell zusammenzubauen.

Es empfehlen sich die folgenden Montagehilfsmittel:

  • Cutter-Messer
  • etwas Schmirgelpapier
  • ein wenig Wachs
  • eine stabilere Haushaltsschere

 

Außerdem soll das Modell mit Hilfe eines Gummiantriebes bis zu 4 Metern fahren können! Also machte ich mich an die Arbeit. Es dauerte keine 5 Minuten und ich war von dem Bausatz begeistert. Die gelaserten Bauteile ließen sich recht einfach und ohne großen Druck aus den Sperrholzrahmen herausdrücken. Mit dem Schmirgelpapier entfernte ich zusätzlich noch einige Grate, obwohl dies laut Anleitung nicht notwendig ist.

Schon bei den ersten Einzelteilen konnte man feststellen, dass die in der Ukraine gefertigten Bausätze perfekt ausgearbeitet sind und die Einzelteile problemlos zusammenpassen. Über insgesamt 42 Bauabschnitte werden das Fahrwerk, der Aufbau, der Antrieb, der Tender und die Schienen zusammengefügt.

Insbesondere das voll funktionsfähige Fahrwerk der Dampflok mit den großen Treibachsen kann gefallen. Dazu kommen diverse beweglich Teile an der Lok und am Tender.

Aufwändig gestaltet sich der Antrieb. Über diverse Zahnräder wird die Kraft der aufgedrehten Gummibänder auf die mittlere Treibachse und von dort über die Treibstangen auf alle Achsen verteilt. Zusätzliche Schwungräder sollen den explosionsartigen Start etwas abmindern.

Um den Antrieb aber perfekt zusammenzubauen, sind zwei Dinge zu beachten:

  1. Zum einen sollten die Zahnstocher, die als Achsen dienen, genau passen. Sie dürfen nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz sein. Denn dann verschieben sich die Zahnräder und greifen nicht mehr richtig ineinander.
  2. Darüber hinaus bergen gerade die Zahnräder die größte Abbruchgefahr. Deshalb sollte man hier besonders vorsichtig beim Auslösen aus dem Rahmen sein.

 

Hat man alles nach mehrstündigem Bastelspaß zusammengesetzt, erhält man ein 68 cm langes, sehr interessantes Dampflok-Funktionsmodell. 

 

UGEARS Lasercut-Modelle bei amazon 

 

Eine Besonderheit dieses ungewöhnlichen Dampflok-Modells ist sein Maßstab. Denn Modellbahnern ist der Maßstab 1:32 als die Nenngröße der Märklin Spur 1, der "Königsspur" mit einer Spurweite von 45 mm, ein Begriff. Da kommt natürlich schnell die Idee auf, das UGEARS-Modell auf Spur-1-Gleise zu setzen. Und in der Tat: Das funktioniert - solange es nur geradeaus geht. Denn die Koppelachsen des Modells sind starr im Rahmen, haben also keine Spiel zur Seite und können daher Gleisbögen der typischen Modellbahn-Radien nicht befahren.

Neben den Gleisen der Spur 1 haben auch die Gleise der LGB-Gartenbahn eine Spurweite von 45 mm und können zu dem Zweck eingesetzt werden, die Lasercut-Dampflok per Gummiantrieb vier Meter weit fahren zu lassen.

Neben diesem Dampflok-Modell bietet UGEARS eine Vielzahl weiterer Modelle, auch zum Thema Eisenbahn an. Dazu zählen ein Bahnübergang, ein Waggon, Gleise und auch ein Bahnsteig. Ein Blick auf die Vielzahl der weiteren Modelle, darunter eine Straßenbahn und Kfz-Modelle, lohnt auf der UGEARS-Webseite allemal.

Kurzinfo Modelldampflokomotive "UG 460" mit Schlepptender

  • 3D-Lasercut-Holzbausatz, Montage ohne Klebstoff
  • Modellgröße (Lokomotive): 31,5 x 10 x 12,5 cm
  • Modellgröße (Tender): 16 x 9 x 11,5 cm
  • Anzahl der Bauteile: 443
  • Zeit für die Montage: ca. 12 Stunden
  • Artikelnummer 70012
  • Preis ca. 70 Euro

 

 

Von: Dieter Holtbrügger
 
Zum Newsletter anmelden Nein danke.