Digitalbetrieb, Werkstatttipps
Lichtfunktion bei digitaler Lok an Märklin Delta-Zentrale nutzen

Mit Märklin Delta Control sehr preiswert in die Mehrzugsteuerung einsteigen

Die Märklin Digitalzentrale Delta Control 4f kann bis zu 4 digitalisierte Lokomotiven steuern und bietet eine schaltbare Lichtfunktion auf der Funktionstaste

Die Märklin Digitalzentrale Delta Control 4f kann bis zu 4 digitalisierte Lokomotiven steuern und bietet eine schaltbare Lichtfunktion auf der Funktionstaste

Die stationären Steuergeräte Märklin "Delta Control" werden zwar nicht mehr produziert, sind am Markt als billige Einstiegslösung aber durchaus noch präsent. Die beiden Steuergeräte Delta-Control (Art.-Nr. 6604, Gesamtprogramm 2001 bis 2002) und das „neuere“ Delta-Control 4f (Art.-Nr. 66045, Gesamtprogramm 2002 bis 2004) unterscheiden sich aber in zwei wichtigen Punkten, was oft zu Irritationen führt, wenn die digitale Funktion (Lichtfunktion) geschaltet werden soll, die das System unterstützt.

Mit dem alten Märklin Delta-Control ist es nicht möglich, die Lichtfunktion zu schalten, mit dem Delta-Control 4f hingegen schalten Sie das Licht über die Funktionstaste. Als Lösung bietet sich an, auf einer Modellbahnbörse oder einem Internet-Auktionshaus eine 66045 zu erwerben, die für ca. 9 bis 12 Euro zu haben ist.

Das hat noch einen weiteren Vorteil für den Betriebseinsatz auf Ihrer Anlage, denn 6604 leitet die Fahrstufe (damit auch die Geschwindigkeit der Triebfahrzeuge) aus der Fahrspannung ab, die der Trafo liefert. Die weiterentwickelte 66045 hat hingegen einen eigenen Fahrregler, mit dem Sie die Geschwindigkeit direkt an der Delta-Zentrale einstellen.

Von: Rudolf Ring
 
Zum Newsletter anmelden Nein danke.