Software
Eisenbahn.exe Professional Version 7 jetzt lieferbar: Eisenbahnsimulation mit genialer Grafik

Mit Version 7 unterstützt Eisenbahn.exe Professional nun PCs mit HighEnd-Grafik

Eisenbahn-Simulationen bieten auch für Modellbahn-Fans einen immer größeren Reiz, schließlich kann man das vielseitige Hobby um eine faszinierende Variante erweitern. Denn eine hochwertige Eisenbahn-Simulation ist so nah „dran“ an der echten Bahn, dass es durchaus einiger Kenntnisse aus dem Bereich der Echtbahn und der typischen, zielstrebigen Geduld des Modellbahners bedarf, um auch bei der virtuellen Bahn zu beeindruckenden Ergebnissen zu kommen.

Wer keine Zeit mit leistungslimitierten Angeboten vergeuden möchte, greift gleich zum vielfachen Testsieger „Eisenbahn.exe Professional“, in der Szene nur EEP genannt. EEP ist die komplette Eisenbahn-Simulation, die sich nicht auf das Editieren vorhandener Elemente beschränkt. Mit EEP werden Sie zum virtuellen (und vielleicht auch virtuosen) Modellbauer und entwerfen Schienenfahrzeuge, Straßenfahrzeuge, Gebäude und andere Objekte - eine komplette, virtuelle Welt. Anders gesagt: EEP ist nicht nur eine Echtbahn- oder Modellbahn-Simulation, Sie können Ihre komplette Welt erschaffen, in der Sie eine historische Eisenbahnstrecke genauso wie Gleisbild und Modelle Ihrer Modellbahn-Anlage am PC nachbauen.

Diese besondere Flexibilität von EEP wird auch durch die Add-Ons deutlich, wo Sie z.B. die Modellbahn-Stadt Knuffingen aus dem Miniatur-Wunderland Hamburg auch in EEP in allen Einzelheiten erleben können.

Aktuell ist EEP nagelneu in der Version 7 am Markt, die grafisch einen Meilenstein der Eisenbahn-Simulation darstellt. Die High-End-Grafik macht sich allerdings auch in den Hardware-Anforderungen bemerkbar. Empfohlen wird ein PC mit Dual-Core-CPU, Windows 7, DirectX 11 und PixelShader 4.0-Support.

Tipp: Einen weiterführenden Beitrag zu EEP7 finden Sie in der Ausgabe September/Oktober 2010 von Modellbahntechnik aktuell, die Sie über das Archiv erreichen.

Von: Rudolf Ring
 
Zum Newsletter anmelden Nein danke.