Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Samstag 20. November 2010
Zurück in der Spur - PIKO lässt die Tradition der Spur-N-Modellbahn wieder aufleben

Im Rahmen der Internationalen Modellbahnausstellung 2010 in Köln berichtete die PIKO-Vertriebsleitung den Medienvertretern von einer guten Ausgangsposition für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft.

Die PIKO-Vertriebsleiter Jens Beyer und Rolf Fleischmann bei der PIKO-Pressekonferenz anlässlich der IMA 2010 in Köln (Foto: Rudolf Ring)

Die PIKO-Vertriebsleiter Jens Beyer und Rolf Fleischmann bei der PIKO-Pressekonferenz anlässlich der IMA 2010 in Köln (Foto: Rudolf Ring)

Zum Stand Ende Oktober liegt man bei PIKO hinsichtlich des erzielten Umsatzes mit einem hohen einstelligen Plus über den Zahlen des Vorjahreszeitraumes. Die verschiedenen Neuheiten des Jahres 2010 kommen sowohl beim deutschen Modellbahnfachhandel als auch im Export gut an. Zum erfreulichen Ergebnis trägt besonders die in diesem Jahr neu am Markt positionierte PIKO H0 Expert Linie bei, in der mit den beiden Diesellokomotiven G1206 und BR118 sowie der E-Lok BR185.2 und dem Elektrotriebzug BR442 (Talent 2) bereits 4 komplette Formneuheiten an den Handel ausgeliefert worden sind.

Aber auch der Gartenbahnbereich entwickelt sich nach Aussage von Jens Beyer, Vertriebsleiter Inland, sehr erfolgreich. Mit der im September ausgelieferten Formneuheit der Diesellok BR199.8, unter Insidern auch Harzkamel genannt, dem ersten PIKO Gartenbahnmodell nach Schmalspurvorbild, konnte PIKO eine Reihe von neuen Kunden für sein Sortiment in dieser Spurgröße begeistern. Mit einem eigenen, funkgesteuerten Digitalsystem, das Ende November an den Handel ausgeliefert wird, baut PIKO seine Position als Vollsortimenter im Gartenbahnbereich weiter aus und bietet immer mehr Fans der großen Spurweite eine neue Heimat.

Diese positive Entwicklung in den ersten 10 Monaten des Jahres, ein starker Auftragseingang in den letzten Wochen und vor allem die Sicherstellung einer stabilen Warenversorgung auf qualitativ hohem Niveau durch die über 400 hochmotivierten Mitarbeiter in den beiden PIKO Werken im thüringischen Sonneberg sowie im südchinesischen Chashan bieten gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft.

Die PIKO Geschäftsführung ist optimistisch, dass durch ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft die hoch gesteckten Planziele zum Jahresende sowohl im Inlandsgeschäft wie auch im Exportbereich erreicht werden können.

PIKO N, eine neue Spurgröße im PIKO Portfolio

Auf Grund des von vielen Modellbahnfreunden häufig geäußerten Wunsches nach PIKO Spur-N Modellen haben wir uns bei PIKO entschlossen, ab 2011 ein N Spur Sortiment im Lok- und Wagenbereich aufzulegen. Und nebenbei bemerkt hat diese Spurgröße bei PIKO eine lange Tradition: Bereits in den frühen 60-er Jahren wurden bei PIKO in Sonneberg N Lokomotiven und Wagenmodelle produziert. Die Fertigung wurde allerdings in den 80-er Jahren eingestellt. Seit 1993 bieten wir den Modellbahnfreuden ein Sortiment attraktiver N Gebäudebausätze an. Und seit 2 Jahren stellen wir bereits N-Modelle für den französischen Markt her.

Jetzt lässt PIKO die Tradition der Lok- und Wagenmodelle mit einem breiten Angebot wieder aufleben.

Neben einem umfangreichen Sortiment an französischen Lokomotiven, wie z.B. den Modellen der BB66000, der BB25500 und der BB26000 sowie diversen Corail Wagen, erscheinen mit der Diesellok G1206 sowie dem Elektrotriebwagen BR442 (Talent 2) zwei komplette Formneuheiten für den deutschen Markt.

Die Produktion der G1206 steht kurz vor dem Start, das Modell soll in der Ausführung Eisenbahn und Häfen (EH) schon Ende Februar 2011 im Handel für einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 100,00 erhältlich sein.

Das PIKO Spur-N Modell der G1206 zeichnet sich durch ein aufwendig und äußerst vorbildgerecht gefertigtes Metalldruckgussgehäuse aus. Metallgeländer sowie die von PIKO gewohnte detailgetreue Bedruckung runden das Finish der Lok eindrucksvoll ab. Ein starker Motor sowie Motorschwungmassen und 2 Haftreifen sorgen für gute und stabile Fahreigenschaften. Alle PIKO N-Lokmodelle verfügen über eine digitale Schnittstelle und Lichtwechsel.

Mit dem Elektrotriebwagen BR442 (Talent 2) erscheint im Sommer 2011 dann ein weiteres PIKO N-Modell zum UVP von € 190,00, welches beim Vorbild im Jahre 2011 in vielen Regionalbereichen der DB AG zum Einsatz kommen wird.

Das PIKO Produktportfolio wird neben den beiden Vollsortimenten in den Spurgrößen G und H0 und einem bereits umfangreichen Sortiment in der Spurgröße TT durch den Einstieg in den N Markt um ein weiteres interessantes Segment erweitert.

Durch diese breite Aufstellung ist PIKO für die Zukunft gut gerüstet und bietet Modellbahnern in 4 Spurgrößen Fahrspaß und Spielfreude mit Produkten Made by PIKO.

„Tag der Offenen Tür“ am 25. Juni 2011

Am 25. Juni 2011 feiert PIKO mit seinen Freunden und Fans den siebenten „Tag der Offenen Tür“ am Stammsitz in Sonneberg. Im Rahmen dieses Events können unsere zigtausend Gäste an der Faszination Modellbahn teilhaben und erleben, wie PIKO Modellbahnartikel produziert werden.
5 Sonderzüge aus ganz Deutschland, darunter 4 mit stilvollen Dampfloks gezogene, haben sich bereits angekündigt. Dem Anlass und der Tradition entsprechend wird es wieder ein exklusives und streng limitiertes Zug-Set zum „Tag der Offenen Tür“ geben: einen DR Postzug in der Ep. IV.
Weitere Informationen zu diesem Modell sowie zum „Tag der Offenen Tür“ findet man in einem speziellen Einladungsflyer, der seit Oktober auf Messen und im Handel ausliegt.

Von: Pressemeldung PIKO / Redaktion