Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Donnerstag 30. Juni 2011
„Vivat Viadukt“ Eisenbahn- und Kulturtage 1. bis 3. Juli in Altenbeken

Beim "Vivat Viadukt-Fest" in Altenbeken präsentiert die DB ihre modernste Diesellok und viele weitere Attraktionen

Für Modellbahner gibt es Märklin-Sonderwagen zum Vivat Viadukt-Fest (Bild: Altenbeken-Shop)

Für Modellbahner gibt es Märklin-Sonderwagen zum Vivat Viadukt-Fest (Bild: Altenbeken-Shop)

Vom 1. bis 3. Juli finden die Eisenbahn- und Kulturtage „Vivat Viadukt“ in Altenbeken bei Paderborn statt. Alle zwei Jahre lädt die Gemeinde Altenbeken zum Stadt- und Bahnhofsfest ein, wo die aus ganz Deutschland anreisenden Besucher vom nostalgischen Dampflokbetrieb bis hin zur modernsten Rankgierlokomotive Eisenbahn pur und ein großes Kulturprogramm erleben können. Der namensgebende Altenbekener Viadukt gilt mit 35 Metern Höhe, 482 Meter Länge und 24 Bögen als größte noch betriebene steinerne Eisenbahnbrücke Europas.

Auch die Deutsche Bahn ist mit zahlreichen Attraktionen dabei und schlägt den Bogen von der dampfbetriebenen Vergangenheit des Schienenverkehrs zur emissionsfreien Zukunft der Eisenbahn.

Die neue und besonders umweltfreundliche Rangierlok der Baureihe 261 („Gravita“) wird erstmals einem breiten Publikum vorgestellt und kann ganztägig auf Gleis 35 des Bahnhofs besichtigt werden. Kurze Mitfahrten im Führerstand sind abhängig von der betrieblichen Lage vor Ort möglich und werden kurzfristig bekannt gegeben. Die 130 bestellten Lokomotiven sind mit einem speziellen Partikelfilter ausgestattet, der bis zu 97 Prozent der im Abgasstrom enthaltenen gesundheitsschädlichen Rußpartikel herausfiltert. Als erstes deutsches Unternehmen nutzt die Güterverkehrstochter DB Schenker Rail diese Technik serienmäßig und setzt so ein klares Zeichen für den Umweltschutz.

Die Besucher können am Fahrsimulator der DB Meister im energiesparenden Fahren werden und sich über das Ziel eines CO2-freien Schienenverkehrs und die Maßnahmen der DB auf dem Weg dorthin informieren.

Schnäppchenjäger finden möglicherweise ihr Glück bei der traditionellen Versteigerung von Fundsachen aus dem zentralen DB-Fundbüro am Samstag, den 2. Juli ab 10.00 Uhr. Die DB erfasst jährlich ca. 250.000 Fundgegenstände. Die in Altenbeken zur Versteigerung vorgesehenen Gegenstände konnten nach Ablauf der vorgegebenen Lagerfrist keinem Verlierer zugeordnet werden.

Die DB empfiehlt die umweltfreundliche Anreise zu den Eisenbahn- und Kulturtagen „Vivat Viadukt“ mit der Bahn! Der traditionsreiche Bahnstandort Altenbeken in Ostwestfalen liegt verkehrsgünstig im Schnittpunkt zahlreicher Bahnstrecken und wird täglich von mehreren IC-Verbindungen, einem ICE-Zugpaar und zahlreichen Regionalverkehrslinien, darunter der S-Bahn Hannover angefahren. Exklusiv für das Altenbekener Eisenbahnfest werden am Sonntag den 3. Juli die Fahrten des RE 1 aus Richtung Aachen/Köln/Düsseldorf/Ruhrgebiet über Paderborn hinaus bis nach Altenbeken verlängert.

Mit dem Ortsheimatpfleger Koch findet eine Ausstellung zur Historie von Viadukt, Bahnhof und Rehberg-Tunnel statt. Am Stand der DB gibt es auch Informationen zur Berufsausbildung und Beschäftigungsmöglichkeiten bei der Bahn.

Zu den weiteren Attraktionen gehören Gewinnspiele am Glücksrad, viele historische und neu Bücher sowie alte Bahn-Utensilien.

Tipp für Modellbahner: Von der vorgestellten Gravita des Herstellers Voith aus Heidenheim gibt es von BRAWA Modelle für die Nenngrößen N und H0. Weitere Infos hierzu bei BRAWA.

Von: Pressemeldung DB Mobility Logistics AG / Rudolf Ring