Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Dienstag 16. März 2010
Startschuss für DB-Projekt „Weimar 2010“: Hauptbauarbeiten im Bahnhof Weimar beginnen

Gleisbau- und Oberleitungsarbeiten im Bahnhof Weimar - Parallel finden komplexe Baumaßnahmen auf der Strecke Weimar-Erfurt statt

Ende März 2010 beginnt die Deutsche Bahn mit den Hauptbauarbeiten im Gleisbereich des Weimarer Bahnhofs. Ziel ist es, mit Hilfe verschiedener Baumaßnahmen die Infrastruktur so zu ertüchtigen, dass die Züge künftig mit bis zu 60 km/h - statt wie bisher mit rund 30 km/h - den Bahnhof durchfahren können. 

Bis Juni 2010 werden hier sechs komplexe Weichenanlagen umgebaut, rund 500 Meter Gleis neugebaut und der Spurplan der Gleise angepasst. In diesem Zusammenhang erneuert die DB neben der Leit- und Sicherungstechnik auch die Oberleitungsanlagen. Dabei müssen 265 Oberleitungsmasten ersetzt und rund 12 Kilometer Oberleitung neu montiert werden. Im Bereich des Weimarer Bahnhofs werden darüber hinaus die Gleisanlagen mit neuer Gleisfeld¬beleuchtung sowie neuen elektrischen Weichenheizungen ausgestattet. Letztere sind notwendig, um bei Schnee und Eis künftig das Einfrieren der Weichen zu verhindern. Nicht mehr benötigte Gleise und Weichen werden zurück gebaut.

Mit einem großen Bündel an Maßnahmen will die DB darüber hinaus die Infrastruktur im Streckenabschnitt zwischen Erfurt und Weimar - einem Teil der Mitte-Deutschland-Verbindung (MDV) - erheblich verbessern, um damit die Leistungsfähigkeit der Infrastruktur zu erhöhen beziehungsweise die Reisezeit für die Reisenden zu reduzieren. Ziel der DB ist es, den Kunden auf dieser Basis künftig deutlich attraktivere Angebote im Personen- und Güterverkehr anzubieten. In diesem Zusammenhang wird noch bis November 2010 die Oberleitung zwischen Weimar und Vieselbach komplett erneuert. In diesem Zusammenhang errichtet die DB rund 300 neue Oberleitungsmasten und installiert etwa 25 Kilometer neue Oberleitung. Darüber hinaus werden bis Mitte 2011 die Gleisanlagen, die Bahnsteige sowie der Personentunnel am Bahnhof Vieselbach grundhaft saniert. Um die Böschung im Bereich Ulla vor fortschreitender Erosion zu schützen, finden beidseitig der Gleise umfassende Sanierungsarbeiten statt. Damit geht unter anderem die Erneuerung der Entwässerungsanlagen einher. Weitere Maßnahmen werden bereits am Viadukt Gaberndorf realisiert: Hier entsteht bis September 2010 auf der Basis des bestehenden Bauwerks ein neues Viadukt.

Insgesamt investiert die DB in die Baumaßnahmen im Bahnhof Weimar sowie zwischen Weimar und Erfurt rund 28 Millionen Euro. Rund 18 Millionen Euro stammen aus dem Konjunkturprogramm des Bundes

Von: Pressemeldung Deutsche Bahn AG