Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Dienstag 30. März 2010
Spielzeugmuseum Nürnberg zeigt Modellbahnen aus Nürnberger Produktion

Begleitprogramm zur Modellbahn-Ausstellung bietet Familienführungen, Bastel-, Mal- und Fotoaktionen für Kinder

Bahnhof und elektrische Lok mit Tender, Spur 0, Karl Bub, Nürnberg, um 1935

Bahnhof und elektrische Lok mit Tender, Spur 0, Karl Bub, Nürnberg, um 1935

Im Nürnberger Spielzeugmuseum hat anlässlich der Feiern zum "Bahnjahr 2010 Nürnberg" eine Ausstellung von Modellbahn-Spielzeuglokomotiven aus Blech eröffnet. 175 Jahre nach der Fahrt der ersten deutsche Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth eröffnet die Ausstellung unter dem Titel "Alle einsteigen!" und zeigt bis zum 10. Oktober 2010 etliche Modellbahn-Loks von Herstellern wie Fleischmann, Trix oder Bub, die ihren Firmensitz in Nürnberg hatten. Insgesamt werden etwa ein Dutzend Modellbahn-Firmen aus der Zeit zwischen 1900 bis in die 1960er Jahre präsentiert.

Schon vor dem ersten Weltkrieg fertigten Blechspielwarenhersteller wie Bing oder Bub Modellbahnen und Zubehör. Nach dem zweiten Weltkrieg setzten die Modellbahn-Firmen Biller und Fleischmann mit Spiel- und Modellbahnen aus Metall neue Qualitätsmaßstäbe. Auch preiswerte Modellbahn-Sortimente von Beckh, Distler oder Wimmer waren am Markt noch präsent. Letzlich beendete jedoch die Konkurrenz zunehmend perfekter Modellbahnen aus Kunststoff und Metalldruckguss in den 1960er Jahren die Epoche der Blechbahnen.

Highlight der Modellbahn-Ausstellung in Nürnberg ist eine in Handarbeit gefertigte Modellbahn-Großanlage.

Von: Pressemeldung Museen der Stadt Nürnberg / Redaktion