Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Mittwoch 30. Januar 2013
Spielwarenmesse 2013: Märklin mit dreimal Volldampf Richtung Zukunft

Die Gebr. Märklin & Cie. GmbH, Weltmarktführer für Modelleisenbahnen, reist nicht nur mit einem Bündel Innovationen, Neuheiten und echter Überraschungen zur diesjährigen Nürnberger Spielwarenmesse. Nach erneuten Zuwächsen im Jahr 2012 soll die wieder erstarkte Liebe der Märklin-, Trix- und LGB-Fans die Erfolgsgeschichte des Unternehmens fortschreiben.

Märklin Triebzug Baureihe 403 "Donald Duck" in der Nenngröße H0: Speziell die Märklin-Triebzüge genießen bei Modellbahnern Kultstatus

Märklin Triebzug Baureihe 403 "Donald Duck" in der Nenngröße H0: Speziell die Märklin-Triebzüge genießen bei Modellbahnern Kultstatus

Dank dreier zugkräftiger Lokomotiven hat der Märklin Express noch einmal kräftig an Fahrt zugelegt. Die Mehrmarkenstrategie, die seit Anfang 2011 umgesetzt ist, zeigte nachhaltig positive Wirkung. Die Marken Trix und LGB beschleunigten das Unternehmen in weit zweistellige Wachstumsraten in den Auftragseingängen, so dass gerade dort sich die positiven Trends aus den Vorjahren fortführen ließen. Aber auch die Kernmarke Märklin hat in allen vertretenen Spurweiten teilweise hervorragend gepunktet. Für das gerade abgelaufene Geschäftsjahr zeichnet sich jetzt schon ab, dass trotz hoher Investitionen in Technologien und effizientere Maschinen weiter an der Zukunftssicherung des Unternehmens gearbeitet wurde und auch in 2012 mit einem erfreulichen Ergebnis gerechnet werden kann. Mit gut 300 Neuheiten bei der diesjährigen Spielwarenmesse in Nürnberg will Märklin die Innovations- und Qualitätsführerschaft ausbauen, die Kunden begeistern und den Dialog mit ihnen stärken, und damit die Erfolgsgeschichte des Unternehmens auch 2013 fortschreiben.

„Was uns seit Jahren so stark macht, ist die Konzentration auf unsere Stärken und das konsequente Hinarbeiten auf die gesteckten Ziele. Dadurch ist es uns gelungen, viel zusätzliches Vertrauen beim Handel und bei den Fans zu gewinnen. Mit unseren Neuvorstellungen zur Spielwarenmesse gehen wir diesen Weg nicht nur weiter, sondern legen – im wahrsten Sinne des Wortes – noch eine ganze Schippe drauf“, kündigt Märklin Geschäftsführer Stefan Löbich an.

Die Weichen stehen auf Innovation

Wer sich den neuen Märklin mfx+ Decoder und das dazugehörige Software-Update zulegt, muss die Schippe zwar nicht selbst schwingen, aber durch rechtzeitiges Eingreifen auf dem Steuergerät für ausreichend Nachschub an Betriebsstoffen für die Lok sorgen - sonst kriecht diese nur noch im Schneckentempo zur nächsten Tankstelle. Das System bietet aber noch weitere digitale Möglichkeiten, per Hand in den Fahrbetrieb von Dampf-, Elektro- und Dieselloks einzugreifen. Mfx+ ist aber nur eine von vielen innovativen Neuheiten, mit denen Märklin vor allem eines beweist: Im Thema Modelleisenbahn steckt trotz – oder gerade wegen - der Dominanz von Internet, iPad und Co. noch jede Menge Musik. Um auch zukünftig den Innovationstakt der Modellbahnbranche vorzugeben, hat Märklin die Forschungs- und Entwicklungsarbeit in der 2011 gegründeten Märklin Engineering GmbH gebündelt, eine Investition, die sich 2013 bereits auszahlt.

In Vielfalt vereint – die Drei-Marken-Strategie von Märklin, Trix und LGB

Modellbahner sind so einzigartig und vielfältig wie die Liebe, die sie verbindet. Bei Märklin wird diese Individualität wieder bewusst und mit viel Hingabe gepflegt. Die Freunde der drei Einzelmarken Märklin, Trix und LGB werden nach ihren unterschiedlichen Bedürfnissen und Wünschen angesprochen, betreut und mit exklusiven Neuheiten versorgt. Gartenbahn-Enthusiasten freuen sich zum Beispiel über das neue LGB-Kundenmagazin „Big“, aber auch über die Neuauflage eines absoluten LGB-Klassikers: Das beliebte „LGB-chen“, die Feldbahndampflok aus dem frühen 19. Jahrhundert, feiert mit komplett überarbeitetem Antrieb ein Comeback auf der Nürnberger Messe. Auch die Liebhaber des traditionsreichen Trix Express-Systems dürften aufhorchen: Zur Spielwarenmesse wird mit der BR 103 und dem dazugehörigen Wagenset IC 71 zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder eine Neukonstruktion für diese besonders anspruchsvolle Fangemeinde angekündigt. „Glanzstück“ unter den Trix-Neuheiten ist für jeden Trix-Liebhaber das Messing-Modell der Elektro-Güterzuglokomotive EG 507 der Königlich Preußischen Eisenbahn-Verwaltung. Das Modell aus der Fine-Arts-Serie ist streng limitiert und wird in einer sammelwürdigen Holz-Kassette ausgeliefert. „Der intensive Dialog mit den verschiedenen Interessengruppe hat uns unseren Kunden noch näher gebracht und ungeachtet der enormen Manpower, die wir dafür aufwenden, mehr als ausgezahlt“, ist Stefan Löbich überzeugt.

Auch 2013 steht der persönliche Kontakt mit den Kunden wieder stark im Fokus. Allein bei den neunten Märklin-Tagen, die in diesem Jahr gleichzeitig mit der 30. Internationalen Modellbahn-Ausstellung vom 13. bis 15. September in Göppingen stattfinden, werden mehrere Zehntausend Fans aus aller Welt am Unternehmensstandort erwartet. Auf dem Programm stehen darüber hinaus zahlreiche weitere Fach- und Informationsveranstaltungen.

Nachwuchs gewinnen, neue Märkte erschließen – die Zukunft beginnt 2013

Nicht nur passionierte Modellbahner, sondern auch Einsteiger – egal welchen Alters – finden bei Märklin, Trix und LGB mannigfaltige Anreize, ins Modellbahnuniversum einzutauchen.  Das erfolgreiche Kindersortiment „Märklin my world“ bekommt einen Zugbausatz, der sich  kinderleicht immer neu zusammensetzen lässt und dadurch immer neue Spielanreize bietet. Der robuste „Toy Train“ von LGB rollt in der neuen Startpackung als Baustellenzug komplett mit Güterwagen und eigenem Bagger in den Spielwarenhandel. Dort ist Märklin mit „my  world“ und dem „Toy Train“ wieder fest etabliert. Die Produkte für Nachwuchs-Eisenbahner schaffen nicht nur einen spielerischen Einstieg in die Märklin-Welt, sondern tragen mit gut  50.000 verkauften Einheiten im Jahr 2012 zur positiven wirtschaftlichen Entwicklung bei.  Fortgeführt wird 2013 außerdem die erfolgreich begonnene Neustrukturierung des Vertriebs. Ziel ist es, in Deutschland, aber besonders im Ausland, zusätzliche Absatzwege und  -märkte zu erschließen. Das Göppinger Unternehmen geht davon aus, dass die Modelleisenbahn weltweit gute Wachstumschancen hat – ein Potential, das dem Weltmarktführer Märklin auch langfristig hervorragende Perspektiven bietet.

Von: Pressemeldung Gebr. Märklin & Cie. GmbH