Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Sonntag 08. April 2018
Roll Out PIKO Gartenbahn-Dampflok BR 95: Die Bergkönigin rollt an

Auf dem Gelände des Deutschen Dampflokomotiv-Museums in Neuenmarkt fand der Roll Out der neuen PIKO Gartenbahn-Dampflok BR 95 statt

Das brandneue Modell der Dampflokomotive der BR 95 stellt beim verregneten Roll Out eindrucksvoll unter Beweis, dass die wetterfesten PIKO Gartenbahnmodelle bestens für den Outdoor-Einsatz geeignet sind.

Stolz präsentiert PIKO Inhaber Dr. René F. Wilfer den zahlreich anwesenden Pressevertretern die neueste Gartenbahn Dampflok aus der Sonneberger Modellbahnschmiede.

Das Museum in Neuenmarkt beherbergt eine Vielzahl imposanter Dampflokomotiven, darunter die legendäre „Bergkönigin“ BR 95. Der Sonneberger Modellbahnhersteller PIKO nutzte diesen Umstand im Rahmen eines Roll Outs, um den anwesenden Medienvertretern sowie Fachhändlern aus der Region erstmals das PIKO Modell der Gartenbahn Dampflok BR 95 im Umfeld ihrer großen Schwester, der 95 016, zu präsentieren.

Die zahlreichen Gäste konnten sich dabei von der gewohnt vorbildgerechten und detailgetreuen Umsetzung des neuen PIKO Modells überzeugen. Die Dampflok der Baureihe 95 gilt als Paradebeispiel preußischer Lokomotivbaukunst und wurde 1922 erstmals unter der Bezeichnung T 20 gebaut. Die Deutsche Reichsbahn Gesellschaft DRG benötigte die schweren Maschinen als Zug- und Schiebelokomotiven auf den Steilrampen der Mittelgebirge sowie als Ersatz für den veralteten Zahnradbetrieb auf Steilstrecken. Die als 95 001 bis 95 045 eingeordneten Lokomotiven wurden u. a. auf den Strecken Arnstadt - Suhl, Probstzella – Rothenkirchen sowie auf der museumsnahen „Schiefen Ebene“ bei Neuenmarkt-Wirsberg eingesetzt.

Gegen Ende ihrer Einsatzzeit verrichtete die BR 95 lediglich noch im Thüringer Wald ihren Dienst, bevor ihre Ära nach einem Fahrplanwechsel 1980/81 endete. Heute erinnern die museal erhaltenen Lokomotiven 95 009, 95027 und die in Neuenmarkt stationierte 95 016 noch an die Zeit der riesigen Gebirgsmaschinen.

Das Lokmodell der BR 95 ist zusammen mit der angekündigten E-Lok der Baureihe 103 eines der Highlights des diesjährigen PIKO Gartenbahn Sortiments und setzt dem Original ein würdiges Denkmal. Die Erstauslieferung der Modelle an den Fachhandel erfolgt Ende März und damit rechtzeitig vor Ostern sowie zum Beginn der neuen Gartenbahnsaison. Der unverbindliche empfohlene Verkaufspreis für das PIKO Modell der Dampflok BR 95 liegt bei € 899,00. 

Seit dem vor 12 Jahren erfolgten Einstieg von PIKO in den Markt der Gartenbahn Lokomotiven und Wagen hat sich der Sonneberger Modellbahnhersteller zum Vollsortimenter in dieser Spurgröße entwickelt und bietet ein komplettes Programm an Lokomotiven, Triebzügen, Personen- und Güterwagen, einem eigenen Gleis- und Digitalsystem sowie attraktiven Gebäudemodellen an, welches im PIKO Stammwerk im südthüringischen Sonneberg produziert wird.

Neben der Gartenbahn hat PIKO mit H0, TT sowie N noch 3 weitere Spurgrößen im Angebotsportfolio. Die PIKO Firmengruppe beschäftigt in Vertriebs- und Produktionsfirmen weltweit ca. 500 Mitarbeiter und betreibt neben dem Stammwerk in Sonneberg, in dem ca. 160 Mitarbeiter(innen) arbeiten, auch eine eigene Fertigung im Süden Chinas, wo ca. 350 PIKO Mitarbeiter(innen) tätig sind.

Im Rahmen des Roll Outs berichtete der Inhaber von PIKO, Herr Dr. René F. Wilfer, den anwesenden Gästen auch über die positive Geschäftsentwicklung des Sonneberger Modellbahnherstellers im Vorjahr sowie über den guten Start ins Jahr 2018. 

 

Dampflokomotiven in Thüringen bei amazon.de 

 

PIKO konnte 2017 mit einem Zuwachs von etwa 6% über den Umsätzen des Vorjahres abschließen und somit die positive Umsatz- und Ertragsentwicklung der letzten Jahre erfolgreich weiter fortführen.

In Deutschland, mit einem Umsatzanteil von 69% am PIKO Gesamtumsatz der größte Markt, konnte PIKO in 2017 mit einem Plus von + 7% gegenüber dem Vorjahr abschließen. Auch im Export gelang PIKO im abgelaufenen Jahr eine äußert positive Entwicklung. Die Umsätze lagen hier in 2017 um + 3% leicht über denen im Jahr 2016.

Dabei zeigten vor allem die direkt betreuten ausländischen Märkte wie Polen, die Niederlande sowie Österreich eine sehr erfolgreiche Entwicklung. Hier gelang es durch eine intensive Betreuung der dortigen Händler sowie durch aktives Marketing und attraktive Neuheiten für die jeweiligen Länder die Umsätze weiter zu steigern und die Marktposition von PIKO auszubauen. Aber auch in den USA und China, dort unterhält PIKO jeweils eigene Vertriebs-Organisationen, hat sich das Geschäft in 2017 sehr positiv dargestellt.

Damit hat der Sonneberger Modellbahnhersteller seine Position als drittgrößter Modellbahnhersteller in Kontinental-Europa weiter gefestigt und konnte sich in den letzten Jahren auch aufgrund der pünktlichen und stabilen Warenversorgung zu einem zuverlässigen Partner des Fachhandels entwickeln, was dieser honoriert und PIKO Modellbahnartikel immer breiter in seinen Geschäften präsentiert und erfolgreich verkauft.

Mit einem auch in diesem Jahr sehr attraktiven und umfangreichen Paket von nahezu 400 Neuheiten in den vier im PIKO Produktportfolio beheimateten Spurgrößen G, H0, TT und N ist PIKO auch wieder erfolgreich in das Jahr 2018 gestartet. Beim Umsatz liegt man nach Firmenangaben zum Ende Februar mit + 2% leicht über dem Umsatzniveau des entsprechenden Vorjahreszeitraumes.

Von: Pressemeldung PIKO