Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Dienstag 16. Januar 2018
PIKO Spielwaren GmbH: Pressekonferenz vor der Spielwarenmesse 2018

Im Rahmen der alljährlichen Pressekonferenz im Vorfeld der vom 31. Januar bis zum 04. Februar 2018 in Nürnberg stattfindenden Internationalen Spielwarenmesse berichtete die Geschäftsleitung des Sonneberger Modellbahnherstellers PIKO über die Umsatzentwicklung des abgelaufenen Jahres und stellte den anwesenden Medienvertretern das umfangreiche Neuheiten Programm sowie die Planung für das Jahr 2018 vor.

Für die Gartenbahn-Fans liefert PIKO 2018 die bullige Dampflokomotive BR 95 der DR, die durch ihre langjährigen Planeinsätze in Thüringen und - auch heute noch - durch Museumsfahrten viele Freunde hat

Für die Gartenbahn-Fans liefert PIKO 2018 die bullige Dampflokomotive BR 95 der DR, die durch ihre langjährigen Planeinsätze in Thüringen und - auch heute noch - durch Museumsfahrten viele Freunde hat

1. Umsatzentwicklung in 2017

PIKO Inhaber, Herr Dr. René F. Wilfer, war sichtlich erfreut, als er den Gästen der Pressekonferenz von einem sehr erfolgreichen Jahr 2017 bei PIKO berichten konnte. 

Durch ein starkes Weihnachtsgeschäft ist es PIKO im abgelaufenen Geschäftsjahr gelungen, die Planziele für das abgelaufene Jahr leicht zu übertreffen und mit einem Zuwachs von + 6 % über dem Vorjahresumsatzergebnis abzuschießen. Somit konnte das positive Wachstum der letzten Jahre erneut fortgesetzt werden. Unter dem Aspekt der positiven Entwicklung von PIKO und aufgrund der Tatsache, dass der Modellbahnmarkt auch im letzten Jahr nicht gewachsen ist, konnte der Sonneberger Modellbahnhersteller seine Position als drittgrößter Modellbahnhersteller auf dem europäischen Festland weiter festigen und sogar ausbauen. Eine insgesamt sehr positive Entwicklung. 

In Deutschland, mit einem Umsatzanteil von 69% vom Gesamtumsatz, der größte Markt für PIKO, konnte die erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre mit einem Plus von + 7% gegenüber dem Vorjahr auch in 2017 weiter fortgeführt werden.

Neben dem deutschen Fachhandel, welcher der wichtigste Vertriebskanal ist und mit einem Zuwachs von + 4 % über den Umsätzen des Vorjahres ebenfalls ein leichtes Wachstum erzielte, entwickelten sich im Inland auch das B2C Geschäft sowie der Verkauf von PIKO Modellbahnartikeln an Großkunden im stationären und Distanzhandel in 2017 recht erfolgreich und auch stärker als erwartet.

Im Export gelang es PIKO in 2017 mit einem Plus von + 3% ebenfalls über den Umsätzen des Vorjahres abzuschließen.

Dabei zeigten vor allem die direkt betreuten ausländischen Märkte wie Polen, die Niederlande sowie Österreich eine sehr erfolgreiche Entwicklung. Hier gelang es durch eine intensive Betreuung der dortigen Händler sowie durch aktives Marketing und attraktive Neuheiten für die jeweiligen Länder die Umsätze weiter zu steigern und die Marktposition von PIKO auszubauen.

Aber auch in den USA und China, dort unterhält PIKO jeweils eigene Vertriebsorganisationen, hat sich das Geschäft in 2017 sehr positiv dargestellt. 

PIKO hat sich in den letzten Jahren weltweit zu einem zuverlässigen Partner am Modellbahnmarkt entwickelt. Der Handel wie auch die Konsumenten honorieren dies durch ihr Kaufverhalten und immer mehr Modellbahner werden Fans der Marke und erfreuen sich am bekannt guten Preis-Leistungs-Verhältnis der PIKO Modelle in den 4 Spurgrößen H0, Gartenbahn, N und TT, welche der Thüringer Modellbahnhersteller in seinem Produktportfolio anbietet. 

Ein weiterer wichtiger Baustein dieser erfolgreichen Entwicklung war und ist die gute und stabile Warenversorgung des Modellbahnmarktes sowie die termingerechte Auslieferung der angekündigten Neuheiten, was PIKO auch im abgelaufenen Jahr wieder unter Beweis stellte. 

Dazu hat neben der Fertigung in Sonneberg, hier wird der komplette Gartenbahnbereich produziert, auch das PIKO Werk im südchinesischen Chashan beigetragen, in dem alle N, TT sowie ein Großteil der H0 Artikel gefertigt werden. 

Die guten Umsatzergebnisse im Inland wie auch im Export führten dazu, dass PIKO auch in 2017 einen Gewinn erwirtschaftet hat und damit gut aufgestellt den Herausforderungen des Modellbahnmarktes in den nächsten Jahren entgegen blicken kann. 

 

PIKO aktuelles Programm bei amazon.de 

 

2. Neuheitenvorschau und Planung 2018 

PIKO Inhaber, Herr Dr. René F. Wilfer, nutzte die Pressekonferenz, um den anwesenden Medienvertretern zusammen mit Vertriebsleiter Jens Beyer das mit nahezu 400 neuen Produkten in den vier Spurgrößen G, H0, TT und N auch in 2018 wieder sehr umfangreiche und attraktive Neuheitenpaket zu präsentieren, welches PIKO in diesem Jahr den Modellbahnfreunden weltweit anbietet. 

In der Gartenbahn, der größten Spurweite bei PIKO, bringt der Sonneberger Modellbahnhersteller gleich drei formneue Lokomotiven, die auf der Wunschliste vieler Gartenbahnfreunde ganz weit oben standen.

Neben der bulligen Dampflokomotive BR 95 der DR, die durch ihre langjährigen Planeinsätze in Thüringen und - auch heute noch - durch Museumsfahrten viele Freunde gewonnen hat, erscheint mit der Elektrolokomotive BR 103 eine Kultlok der Bundesbahn, die zu den bekanntesten deutschen Schienenfahrzeugen zählen darf.

Darüber hinaus wird mit der kleinen Diesellok GE-25Ton, die zu den meistgebauten Loks der Welt zählt, ein ideales Rangierfahrzeug auf die Gartenbahnschienen gestellt. Als Clou kann eine spezielle Variante der Lok auch als batteriebetriebene Gleisreinigungslok eingesetzt werden, die auch nach längeren Fahrpausen mittels einer Fernsteuerung wirkungsvoll für sicheren Kontakt aller Loks im Garten sorgt.

Alle Modell basieren auf den bewährten Konstruktionsprinzipien für PIKO Gartenbahnmodelle und verfügen über einen kräftigen Antrieb, kugelgelagerte und verchromte Radsätze, fahrtrichtungsabhängigen Lichtwechsel sowie den bekannten Lokführer und weisen darüber hinaus die typischen äußeren Erscheinungsmerkmale ihrer großen Vorbilder auf.

Viele neue Farbvarianten bei den Wagen im Personen- und Güterzugbereich ergänzen das Gartenbahn-Sortiment wieder sinnvoll. 

Im H0 Bereich, dem umsatzstärksten Segment innerhalb des PIKO Portfolios, erscheinen erneut eine Vielzahl von interessante Neuheiten in den Produktlinien Expert, Hobby sowie Classic nostalgie im Maßstab 1:87.

Auf einige Highlights für den In- und ausländischen Markt wurde im Rahmen der heutigen Pressekonferenz näher eingegangen.

Nach dem großen Erfolg der vielgelobten Elektrolokomotive der BR 152 erscheint auch 2018 wieder ein Modell einer deutschen Altbaumaschine mit Kultcharakter: die auch beim Vorbild vielbestaunte E-Lok BR E18 in den Varianten der DB und DR wird als gewohnt fein detailliertes PIKO H0 Modelle mit zeitgemäßer Ausstattung viele Freunde finden.

Weitere attraktive Formneuheiten mit den bei PIKO Expert gewohnten Standards einer vorbildgetreuen Umsetzung von bauartspezifischen Detaillösungen stellen die bei der Bahn AG brandaktuelle Elektrolokomotive BR 147 mit Zugzielanzeiger sowie die für den Güterzugdienst konzipierte E-Lok BR 151 mit vielen technischen Besonderheiten, z.B. Durchblick durch den Maschinenraum und filigrane Anfahrlampen, dar.

Bei den Diesellokomotiven erscheinen als Neukonstruktionen die in der DDR oft weit verbreitete zweiachsige Industrielokomotive TGK-2 Kaluga, die markante V200 der DR, die „Taigatrommel“ und die bis heute unersetzbare Rangierlokomotive der BR V60 der DB in feinsten Ausführungen und mit hervorragenden Fahreigenschaften. 

Die Modellbahner in Polen erhalten mit der Diesellok ST44, die auf der Lok M62 aus der Sowjetunion basiert, den Personenwagen 111A und 112A und dem Kesselwagen 406R typische Fahrzeuge als Formneuheiten, die in unserem östlichen Nachbarland jahrzehntelang zum täglichen Erscheinungsbild der Bahn gehörten und auch gegenwärtig noch im Betriebseinsatz zu finden sind. 

Für den Markt in Österreich wird die markante Elektrolokomotive Rh 1041 mit feiner Dachausrüstung im attraktiven Design der ÖBB als Formneuheit angeboten. Dieses Modell wird bereits Ende Januar ausgeliefert. 

Die Modellbahner aus der Schweiz dürfen sich über eine komplette, langersehnte formneue Fahrzeugfamilie freuen, die ab 2018 Anlagen nach eidgenössischen Vorbilden bereichern wird: die schweren Pendelzüge mit den elektrischen Triebwagen RBe 4/4 und die dazu passenden Steuerwagen EW II. Hierzu werden ab 2019 die schon angekündigten PIKO Personen- und Speisewagen EW I als sinnvolle Ergänzung erscheinen. 

Für Frankreich wird als Formneuheit die moderne Diesellokomotive BB 60000 für den Rangier- und Güterzugdienst mit feinen Metallgeländer offeriert. 

 

Dampflokomotiven in Thüringen bei amazon.de 

 

3. Neuheiten bei PIKO digital

Aber auch im digitalen Bereich wird es 2018 Zuwachs bei PIKO geben. Nach dem innovativen PIKO SmartControl® Digitalsystem, welches erstmals die Vorteile der Smartphone Technik mit den Bedürfnissen der Modellbahner kombinierte, erscheint nun der kleine Bruder der durchdachten digitalen Steuerung: Das kabelgebundene PIKO SmartControllight System ermöglicht nun als Basis-Set oder mit vielen attraktiven Start-Sets einen besonders preisgünstigen Start in die digitale Modellbahnwelt, die Neu- und Wiedereinsteigern für das faszinierende Hobby Modellbahn begeistern wird. Eine Kombination der beiden Steuerungen über den PIKO Lok-Netz Converter ist problemlos möglich. 

Weiterhin erscheint mit den PIKO SmartDecodern 4.1 eine komplett neue, von PIKO selbst entwickelte Decoder-Generation in den Ausführungen mit und ohne Sound. Die Decoder sind für verschiedene Schnittstellen konfektioniert, die durch ein verbessertes Function-Mapping mit einem größeren Geräuschspeicher und verstärkter Ausgangsleistung im Soundbereich überzeugen. Die teilweise mfx-fähigen Decoder werden eine neue Ära bei den Steuerungsmöglichkeiten und dem Klangerlebnis bei Fahrzeugen von PIKO einleiten. 

Auch das PIKO A-Gleis erhält eine wichtige Ergänzung mit dem oft gewünschten Flexgleis und den Weichen in Betonschwellenoptik, die sich perfekt in die bewährte PIKO Gleisgeometrie einfügen. 

Im PIKO H0 Classic nostalgie Programm, der Produktlinie für Sammler und Liebhaber der Modellbahn, und dem besonders preisgünstigen H0 Hobby Sortiment erscheinen gleich mehrere Farb- und Beschriftungsvarianten bekannter Baureihen und Wagen in der bewährten PIKO Qualität. 

Im TT Sortiment wird mit der Dampflok BR 55 der DR ein absolutes Highlight in den Maßstab 1:120 umgesetzt, das besonders bei den Fans dieser Spurgröße im Osten Deutschlands auf große Begeisterung stoßen wird. Dieses Modell gab es als detailliertes Großserienfahrzeug in dieser Spurgröße bisher noch nicht am Markt. 

Im PIKO N Bereich erscheint mit den Elektrolokomotiven der BR 116 der DB und der Diesellok Rh 2400 der Niederländischen Staatsbahn NS gleich zwei Formneuheiten, die durch ihre feinen Gravuren, viele liebevoll nachgebildete Details und hervorragende Fahreigenschaften zu überzeugen wissen. Beide Fahrzeuge werden zusätzlich mit ab Werk integriertem kraftvollem Sound und vielen digitalen Features angeboten.

Weiterhin erscheinen in N unter anderem der Schienenbus im Dekor der Chiemgau-Bahn und bei den Wagenmodellen eine neue Farbvariante des beliebten Schüttgutwagens Falns. 

Über das komplette PIKO Modellbahnsortiment 2018 in den Spurgrüßen H0, Gartenbahn, N und TT inkl. aller Neuheiten kann man sich sowohl im Internet unter www.piko.de oder in den aktuellen Katalogen für 2018 informieren, die seit Anfang des Jahres im Fachhandel oder direkt bei PIKO erhältlich sind. 

Aufgrund der guten Positionierung von PIKO im Handel sowie der umfangreichen und attraktiven Neuheiten für die verschiedenen Märkte und Spurgrößen plant man bei PIKO für 2018 eine leichte Umsatzsteigerung von + 2%. 

Dabei soll das Wachstum im Inland, befeuert durch das umfangreiche und äußerst interessante Neuheitenpaket etwas stärker ausfallen als im Exportbereich, in dem wir von einer Konsolidierung der Umsatzentwicklung ausgehen. 

Sonneberg, den 16. Januar 2018 

Geschäftsführer                                                                                    Vertriebsleitung

Dr. René F. Wilfer                                                                                 Jens Beyer

Von: Pressemeldung PIKO