Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Dienstag 03. September 2013
Museumstage in Bochum-Dahlhausen am 14. und 15. September

Die Herbst-Museumstage im Eisenbahnmuseum Bochum sind eine „Zeitreise“ für Jung und Alt. Sonntag findet eine große Modellbahnbörse statt.

An den Museumstagen zu Besuch ist die historische Dampflok Baureihe 78 468 aus Lengerich

An den Museumstagen zu Besuch ist die historische Dampflok Baureihe 78 468 aus Lengerich

Vorsicht beim Überschreiten der Gleise…

…heißt es an den Herbst-Museumstagen am 14. und 15. September 2013 im Eisenbahnmuseum Bochum. Wir heizen unseren Lokomotiven wieder kräftig ein und präsentieren auf über 46.000 m2 unsere einmalige Fahrzeugsammlung in Aktion. Wenn die gigantischen Maschinen für zwei Tage wieder zu Leben erweckt werden, dann ist das ein Erlebnis für die ganze Familie. Zahlreiche Mitfahrmöglichkeiten und Fahrzeugvorführungen erwarten unsere Gäste und vermitteln ungewöhnliche Einblicke in eine längst vergangene Zeit.

Unterstützung erhalten wir dabei dieses Jahr von der Deutschen Post, die ein Sonderpostamt samt Sonderstempel im Museum einrichten wird, und den Eisenbahnfreunden der "Eisenbahn-Tradition e.V." aus Lengerich, die mit der 78 468, einer Henschel-Dampflok aus dem Jahr 1923, und der V 36 412 unsere Ausstellung bereichern werden.

Alle Generationen sind eingeladen die Eisenbahn aus vergangenen Zeiten zu erleben. Wenn die „Dampfrösser“ fauchend und stampfend wieder zum Leben erweckt werden, dann begeistert dies Kinder, Eltern und Großeltern. Die einen werden an liebgewonnene Urlaubs- und Heimatfahrten erinnert, für die anderen werden Fahrzeuge präsentiert, die sie sonst nur noch aus Büchern, Computerspielen und Filmen kennen. Mitten im Ruhrgebiet wird Geschichte „erfahrbar“, denn viele historische Fahrzeuge können nicht nur von außen betrachtet werden, sondern sie bieten bei den regelmäßigen Pendelfahrten zum Bochumer Hauptbahnhof und zum S-Bahnhof Bochum-Dahlhausen ein Fahrerlebnis wie in längst vergangenen Zeiten.

Einen weiteren Höhepunkt der Museumstage bilden die beliebten Führerstandsmitfahrten. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis dem Lokführer und dem Heizer einmal über die Schulter zu schauen und hautnah zu erleben wie eine Dampflok gestartet, gefahren und wieder abgebremst wird. Des Weiteren können Kinder mit der Feldbahn, der kleinen Schwester der Eisenbahn, das Museum erkunden oder auf der Draisine ihre eigene Kraft erproben. Für das leibliche Wohl wird gesorgt und gemütliche Sitzplätze ermöglichen einen Ausblick auf das muntere Treiben in dem einmaligen Flair des ehemaligen Bahnbetriebswerkes. Am Sonntag wird das Programm zudem um eine große Modellbahnbörse in Wagenhalle 1 erweitert.

An beiden Tagen hat das Eisenbahnmuseum von 10-18 Uhr geöffnet. Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse. Erwachsene: 9,-€ / Kinder (6-14): 5,-€ / Familien: 23,-€. 

Von: Pressemeldung Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum