Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Montag 26. November 2012
Modellbahner und Lego-Bauer kamen in Köln voll auf ihre Kosten

65.000 bauten, bastelten und staunten auf der "Happy Family": Internationale Modellbahn Ausstellung (IMA) größter Publikumsmagnet

Die Modellbahn-Schauanlagen waren wie immer dicht umlagert und boten Fotografen und Videofilmern faszinierende Motive

Die Modellbahn-Schauanlagen waren wie immer dicht umlagert und boten Fotografen und Videofilmern faszinierende Motive

Eltern hatten vier Tagen lang pädagogische Probleme, den Nachwuchs aus den Kölner Messehallen zu bekommen. Mitfahren auf  echten Modell-Dampfzügen, nach Herzenslust Wühlen in unermesslichen Mengen von Legosteinen, sich ergötzen an hunderten ausgestellten Lego-Unikaten oder filigrane Bastelkunst üben beim Bau von eigenen, kleinen Modellbahn-Landschaften und Gebäuden - die Auswahl war so groß, man musste sich entscheiden.

Vier Veranstaltungen bildeten den Rahmen der "Happy Family": Das 1. Kölner Truckmodell-Festival, das 7. Kölner Echtdampftreffen, die Lego FanWelt und die Internationale Modellbahn Ausstellung (IMA). Gerade die IMA,  als traditionelle Veranstaltung in der 29. Auflage, war auf Grund ihrer internationalen Stellung als Leitmesse für den Eisenbahnmodellbau von herausragender Bedeutung. Positiv gestimmt startet die Branche ins Weihnachtsgeschäft, denn der Tenor hier in Köln war eindeutig: die Aussteller sind mit den Besucherzahlen,  dem großen Interesse und der Kauflust der Besucher zufrieden und werten die positive Resonanz als möglichen Aufschwung für die Branche.

Stefan Löbich, Geschäftsführer von Märklin, sieht positiv in die Zukunft: "Das Thema Modellbahn ist ein modernes Thema und so muss es präsentiert werden. Ich sehe unsere Aufgabe darin, die Fachhändler noch stärker in ihrer Außenwirkung zu unterstützen."

Die IMA findet alle zwei Jahre statt. Mit 216 Ausstellern aus 13 Ländern konnte die diesjährige Veranstaltung nahtlos an die Zahlen von 2010 anknüpfen - und sogar leicht steigern.  Ein ähnlich positives Ergebnis bei den Besucherzahlen: mit über 65.000 Besuchern schließt die "Happy Family" an das Ergebnis von 2010 an - sogar ohne die Durchführung der Kreativ-Messe "Mein Steckenpferd" wie vor zwei Jahren.

"Die Besucherzahlen sogar ohne die Kreativmesse halten zu können, ist für uns ein sehr positives Ergebnis", so IMA-Veranstalter Andreas Wittur, der diesen Erfolg auf das starke Engagement für den Nachwuchs zurückführt. Noch nie zuvor war das Engagement von Verbänden, Firmen und auch von Lego selbst, die mit 45 Mitarbeitern vor Ort waren, so groß wie in diesem Jahr. 

Von: Messe Sinsheim GmbH