Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Dienstag 18. September 2012
Modellbahn Süd in Stuttgart bietet faszinierende Miniwelt für Eisenbahnfreunde

Modernste Digitaltechnik, zahlreiche Neuheiten und optische Leckerbissen – die Modell Süd 2012 wird erneut zum Mekka für Modellbahnbegeisterte

Modellbau Süd 2012: Modelleisenbahn auf der "7. European NScale Convention"

Modellbau Süd 2012: Modelleisenbahn auf der "7. European NScale Convention"

Ein Feuerwerk an Neuheiten und ausgefeilter Miniaturtechnik erwartet die Besucher auf der diesjährigen Modell Süd vom 22.bis 25. November in Stuttgart. Wie immer zählt der Modellbahnbereich zu den großen Schwerpunkten der Messe. Die Liebhaber der faszinierenden Eisenbahnwelt „en miniature“ finden hier rechtzeitig zum Start in die Vorweihnachtszeit jede Menge Anregungen, ausgesprochen schöne Stücke und digitale Neuheiten.

Zu den Besonderheiten selbst für eingefleischte Kenner dürften die Exponate gehören, die Märklin und Trix mit zur Modell Süd 2012 bringen. Neben den Highlights dieses Jahres werden einige Insider Modelle für 2013 erstmals Stuttgart zu sehen sein: ausgewählte Produkte, die exklusiv den Mitgliedern der Märklin und Trix Kundenclubs vorbehalten sind. Diese Stücke lassen Klassiker der Eisenbahngeschichte bei höchster Vorbildtreue wieder lebendig werden, so etwa der schnittige Schienenflitzer des Triebzugs Baureihe 403 oder die Güterzug-Dampflokomotive der Baureihe 56.2-8, eine umgebaute preußische G 8.1 mit Laufachse – im Betriebszustand um 1959.

Mehr als 50 Züge ständig in Bewegung

Rund 1500 Quadratmeter groß ist die Anlage, die der N-Club International im N-Scale Bereich präsentiert. Das „Tor zur N-Welt“ besteht aus zwei großen Schienenspindeln und einer Brücke in drei Meter Höhe. Hier schrauben sich die Modellbahnen hinauf und kreiseln nach Überquerung der Brücke wieder hinunter. Eine Durchfahrt zieht sich über 400 Meter Schienenlänge hin und dauert rund 20 Minuten. An dem Spektakel auf der Riesenanlage, organisiert vom deutschen N-Club International, sind Clubs aus vielen Ländern beteiligt. Mehr als 50 Züge sind ständig in Bewegung und mehr als 150 Experten sorgen dafür, dass der Schienenverkehr glatt fließt. Neben dem Hauptsponsor Lemke sind alle wichtigen Spur N Hersteller mit ihren Neuheiten vertreten. Zum Vormerken: Am Samstag, 24. November, läuft hier ab 14 Uhr der Highspeed Wettbewerb mit rund zehn getunten Loks.

Brandneue Modelle der Marken Roco und Fleischmann bringt die Modelleisenbahn München GmbH nach Stuttgart. Und ein digitales Glanzlicht: die Digitalzentrale Z21. Damit lässt sich die Modellanlage per Smartphone oder Tablet PC Touchscreen drahtlos fernsteuern. Und nicht nur das: Der Touchscreen vermittelt dem Nutzer das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein. So lässt sich beispielsweise der Führerstand einer Lokomotive oder eines Stellwerks wie im Original darstellen. Der Benutzer agiert damit, als stünde er tatsächlich im Führerstand.

Miniaturanlage auf eineinhalb Quadratmeter Fläche

Der Modellbahnverband in Deutschland kommt mit Modellen der Spurweiten H0 und H0e. Er zeigt auf weniger als eineinhalb Quadratmeter Fläche eine Kleinstanlage mit regem Fahrbetrieb. Weitere Mini-Anlagen mit vielen Funktionen, unter anderem zwei niederländische und eine Mittelgebirgsanlage, werden mit Sicherheit selbst Kenner staunen lassen. Mehrere Züge und eine PC-gesteuerte, noch im Bau befindliche H0-Modellbahnanlage bringt der Modelleisenbahnclub Stuttgart mit. Für die Anlagentechnik setzt der Club selbst entwickelte Servo-Ansteuerungen für die Weichenantriebe sowie „Gleisbelegt“-Melder ein. Darüber hinaus zeigen die Clubmitglieder, wie man naturgetreue Landschaften und Gebäude baut, und wie sich moderne Elektronikprodukte einsetzen lassen.

Nicht zu vergessen der Verein Furka-Bergstrecke, der ein kleines Juwel präsentiert: die Steffenbachbrücke, die einzige Bahnklappbrücke der Welt. Oder der 0e-Club Ostfildern mit mediterranen Impressionen: ein Häuserviertel wie im Süden, Pferdegespanne, Zweiräder und mitten drin das Modell einer alten Nachkriegsbahn. Die beweglichen Teile werden teilweise funkferngesteuert und durch Magnete unter der Anlage bewegt.

Die Modell Süd ist Süddeutschlands große Messe für Modellbau und Modelleisenbahn. Als traditioneller Treffpunkt für Modellbastler und Miniaturliebhaber präsentieren sich in Stuttgart alljährlich viele einzigartige und hochkarätige Aussteller mit ihren aktuellen Neuheiten und wertvollsten Sammlerstücken aus den Bereichen Modellbau und Modellbahn. Neben den Liebhabern von Ausstellungssegmenten wie Plastik- und Kartonmodellbau, Werkzeuge und Werkstoffe bis hin zu Dampfmodellbau und technischem Zubehör, kommen auf der Modell Süd auch N-Bahn Freunde auf ihre Kosten. Als traditioneller Schwerpunkt bietet die Modell Süd eine faszinierende Miniaturwelt der Spur-N. Weiter präsentiert der Modellbahnverband (MOBA) Deutschland eine große Sonderschau von Modellbahnanlagen der beliebtesten Spurweite H0 und begeistert so zahlreiche Modellbahner.

Nächster Termin: 21.11. - 24.11.2013

Von: Pressemeldung Messe Stuttgart GmbH