Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Samstag 17. Januar 2009
Märklin meldet Umsatzsteigerung 2008 und Verlustrückgang

Märklin hat im Jahr 2008 wiederum den Umsatz leicht gesteigert und den Verlust gesenkt, wobei der genaue Fehlbetrag noch nicht bekannt ist.

Die Firma Märklin hat ihren Umsatz im Jahr 2008 gegenüber dem Vorjahr leicht auf 128 Millionen Euro gesteigert (126 Millionen im Jahr 2007). Der Fehlbetrag im operativen Geschäft wurde im Vergleich zum Jahr 2007 reduziert. Das hat die Firmenleitung von Märklin am Freitag, den 16. Januar 2009 bekanntgegeben, ohne allerdings konkrete Zahlen hinsichtlich des Verlusts zu nennen.

Für das 1. Halbjahr 2008 hatte Märklin zuvor einen Umsatzanstieg von 22 Prozent auf 47 Millionen Euro gemeldet und bereits zu diesem Zeitpunkt ein "leichtes Plus" angekündigt. Schon damals ging mal also wohl davon aus, dass das wirtschaftliche Umfeld den Zugewinn des 1. Halbjahrs im zweiten Halbjahr und insbesondere im überaus wichtigen Weihnachtsgeschäft wieder weitestgehend aufzehren würde.

In Zeitungsberichten ist im Zusammenhang mit diesem Ergebnis ein "schwieriges Weihnachtsgeschäft" erwähnt und von einer "sich beschleunigenden Rezession in Deutschland und weiteren Absatzmärkten" die Rede. Vor diesem Hintergrund plant Märklin weitere Einsparungen, also über die bisher genannten 5 Millionen Euro hinaus.

Märklin beschäftigt nach Angaben des Unternehmens derzeit 1.100 Mitarbeiter. Die Vereinbarungen über Kündigungen mit dem Betriebsrat gelten bis zum Ende dieses Jahres.  Der Vorstand befindet sich in Gesprächen mit der Belegschaft, denn laut einer veröffentlichten Aussage von Märklin-Beiratsvorsitzendem Michel Perraudin muss Märklin in der aktuellen Wirtschaftskrise weiterhin erhebliche Kostendisziplin walten lassen und sämtliche Effizienzreserven mobilisieren, um in die Gewinnzone und damit auf einen langfristig stabilen Kurs zu kommen.

Von: MAB