Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Dienstag 05. August 2008
Märklin erneut vor dem Verkauf? Muss der Geschäftsführer gehen? "Fakten" aus der Gerüchteküche

Märklin soll vor wichtigen Entscheidungen stehen, Spekulation um Ablösung des bisherigen Geschäftsführers Axel Dietz, Sparmaßnahmen, Modellbahn-Treff 2009 entfällt

Das Göppinger Kreistageblatt meldet, dass bei Märklin in den nächsten Tagen "wichtige Entscheidungen" anstehen sollen.

Es wird demnach über eine Ablösung von Geschäftsführer Axel Dietz spekuliert.

Da Märklin laut einer Meldung des Handelsblatts von Mitte Juli noch jahrelang rote Zahlen schreiben wird und jedes Jahr 5 Millionen einsparen muss, erscheint ein Verkauf plausibel.

Zudem hatte Kingsbridge Capital erst im Frühjahr eine Millionen-Finanzspritze gezahlt, das wird wohl kaum endlos so weiter gehen.

Als Kaufinteressenten gelten die Modellbahn-Holding in Salzburg (Roco, Fleischmann), Multimillionär und Heizungsbauer Martin Viessmann, Onkel des Modellbahnzubehör-Herstellers Wieland Viessmann, sowie Investoren aus Hongkong und Australien.

Ob Märklin verkauft wird oder nicht, wir werden uns auf viele Veränderungen bei Märklin in den nächsten Monaten einstellen müssen. Erste Folgen der Sparmaßnahmen sind bereits bekannt:

  1. Der Märklin-Marktplatz wurde zum 1. August geschlossen.
  2. Der für das Märklin-Jubiläumsjahr 2009 vorgesehene Modellbahn-Treff soll nicht stattfinden.
  3. Mit dem Betriebsrat wird über eine "freiwillige" Lohnkürzung verhandelt, die bis zu 20% betragen soll.

Das wird aber wohl kaum ausreichen, um 5 Millionen Euro pro Jahr einzusparen...

Von: MAB