Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Donnerstag 02. April 2009
Intermodellbau 2009 mit den Schwerpunkten Modellbahn und Schiffsmodellbau

Intermodellbau Dortmund mit Schwerpunkten Modelleisenbahn und Schiffsmodellbau

Neben der Modellbahn ist ein Schwerpunkt der INTERMODELLBAU 2009 der Schiffsmodellbau. Dafür sorgt zum Beispiel der deutsche Dachverband nauticus e. V., der das hohe fachliche Niveau der Ausstellung sicherstellt und die Messe Westfalenhallen Dortmund zum Treffpunkt für „Wasserfreunde“ und Schiffsmodellbauer aller Art werden lässt. Unter anderem aus den Niederlanden und Oberhausen kommen in diesem Jahr spannende neue Exponate.

Leinen los“, heißt es vom 22. bis 26. April wieder in der Messe Westfalenhallen Dortmund, wenn in der Westfalenhalle 1 zahlreiche Modellschiffe auf rund 250 Kubikmetern echtem Wasser „in See“ stechen. Kapitäns-Feeling in der Messehalle!

Detailgetreu nachgebaute Rennboote, Segler, Kutter, Kreuzer und U-Boote aus ganz Europa fahren in den Dortmunder „Hafen“ ein. In dem 400 Quadratmeter großen Vorführbecken gibt es täglich jede Menge Action. Die ideellen Aussteller fahren mit ihren Booten sogar Rennen vor den Augen der Besucher. Ein Modell-Highlight kommt 2009 von der Hollandse Offshore Modelbouw Groep mit einem Modell zum Thema Ölgewinnung auf See. Detailgenau sind dort Bohrinseln, Produktionsplattformen und Seeversorgung nachgestellt, mit realistischen Funktionen.

Auch für junge Messebesucher gibt es viel zu erleben. Sie können Boote navigieren, das Anlegen und Ablegen lernen und mit viel Geschick ihr Kapitänspatent erwerben. Wer sich für die Modellbau-Wasserwelt begeistert, kann sich in den Westfalenhallen 1 und 2 umfassend informieren oder auch die umfangreichen Verkaufsstände für Materialien und Modelle aller Art nutzen.

Mit Schere und Kleber

Kartonmodellbau war bereits vor Jahrzehnten ein Renner, nun erlebt er seinen zweiten Frühling. Experten beobachten seit Jahren einen Boom. Kein Wunder, lassen sich doch mit handwerklichem Geschick aus Papier, Schere, Klebstoff und Cutter-Messer ganz einfach kleine Meisterwerke zaubern. Auch Kinder haben dieses Hobby längst für sich entdeckt. Auf der INTERMODELLBAU haben Anfänger die Gelegenheit, selbst einmal Kartonmodelle anzufertigen. Experten können sich Anregungen in kostenlosen Workshops holen oder neue Materialien und Modelle einkaufen. 

Neben Baudenkmälern der Weltgeschichte werden auf der INTERMODELLBAU auch Schiffsmodelle aus Karton vorgestellt. Bernhard Schulte vom SMC Oberhausen stellt zum Beispiel das Diorama „Ostseehafen" aus. Es ist im Maßstab 1:250 gebaut und zeigt einen typischen deutschen Ostseehafen mit vielen lebendigen Details. Ausmaße: 80 x 110 Zentimeter. Er hat damit bereits an zwei Weltmeisterschaften und auch an deutschen Meisterschaften teilgenommen und jeweils Silber- und Goldmedaillen errungen.

Zur INTERMODELLBAU 2009, der europaweit größten Ausstellung für Modellbau und Modellsport, werden in der Messe Westfalenhallen Dortmund insgesamt rund 100.000 Besucher erwartet. In acht Messehallen zeigen über 500 Aussteller ihre Modelle und Produkte. Mehr als 20.000 Einzelmodelle, darunter weit mehr als 100 Schiffe, sind zu sehen.

Viele davon mit täuschend echt nachgebauten Besatzungen, funktionierenden Motoren –und sogar echten Leinen. Zum Festmachen und Ablegen.

Von: Pressemeldung Messegesellschaft / RR