Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Mittwoch 20. August 2008
Herpa präsentiert neues Airbrushkonzept

Altern von Modellbahn-Fahrzeugen oder Häusern jetzt einfacher

Miniaturmodellhersteller Herpa präsentiert ein neues Airbrushkonzept, bei dem mit einem Farbwechsel gleich der komplette Düsenkopf mit Farbtopf ausgetauscht wird. Möglich wird das durch eine zweigeteilte Pistole und ein patentiertes Wechselkopfsystem mit Schnellverschluss.

„Gerade für den typischen Modellbauer war Airbrush bisher eine sehr aufwändige Angelegenheit – nach 2 Minuten airbrushen für ein kleines Teil musste man erstmal mühsam die Düse und die Nadel reinigen, bevor man weitermachen konnte“, so Unternehmenssprecher Daniel Stiegler. „Diese aufwändigen Wartungsarbeiten entfallen durch unser System komplett – der günstige Düsenkopf kann einfach nach Gebrauch weggeworfen werden“.

Die Airbrush-Pistole von Herpa eignet sich nicht nur für den Bereich Modellbau – auch für kleinere Autoreparaturen, im Bereich Heim und Handwerk, künstlerischen Arbeiten und sogar für ein perfektes Airbrush-Make-Up ist die silber-rote Neuheit geeignet. Erhältlich ist das Pistolenkonzept im Set mit fünf Düsenköpfen, Farbtöpfen und Kompressor-Schlauch für 39,95 Euro im Fachhandel. Ein Ergänzungs-Set mit 5 Austausch-Düsenköpfen ist mit 19,95 Euro durchaus erschwinglich. Wer noch mehr sparen will, kann die Düsenköpfe aber auch konventionell zerlegen und einzeln reinigen.

Die Tatsache, dass ein Miniaturmodellhersteller in den Airbrush-Markt einsteigt, ist für Unternehmenssprecher Stiegler kein Zufall: „Wir produzieren seit 1978 Miniaturmodelle und wissen auch, dass es viele Sammler gibt, für die Gebrauchsspuren, Rost oder Staub ein MUST HAVE sind – das möchten wir mit unserem System noch einfacher und günstiger machen.“