Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Mittwoch 06. August 2008
Haben Modellbahner keinen Sex (mit anderen)? Financial Times schlägt unter die Gürtellinie von uns Modellbahnern

Passen Frauen und Modellbahn zusammen? Schlafen Modellbahner mit der Schaffnerjacke und Kelle in der Hand? ISt die Financial Times eine seriöse Zeitung?

Wir haben uns als Modellbahner schon daran gewöhnt, dass unser Hobby von manchen Menschen, ja vielleicht sogar von recht vielen Menschen als langweilig angesehen wird.

Welche haarsträubenden Vorurteile aber noch in den Köpfen mancher Mitmenschen über Modellbahner kursieren, zeigt ein Zeitungsartikel - und zwar nicht ein Artikel in der "Bild" oder der "Bravo", sondern einer Zeitung, die früher zumindest nicht unter die Kategorie "Boulevard-Presse" fiel. Die Autorin dieses Artikels äußert darin unter anderem folgende Vorstellung von Modellbahnern:

  • "sie haben einen Knall"
  • "ihnen fehlt das Gen auf dem die Schaltstelle zum Erwachsenwerden liegt"
  • sie "hatten noch nie Sex, also mit einer zweiten Person"
  • sie schlafen "zu Hause in Schaffnerjacke, Unterhose, mit Mütze auf dem Kopf und Kelle in der Hand"
  • sie "stehen inmitten ihrer Bahn und pusten in zarter Erregung in die Pfeife"
  • sie sind "echte Train-Nerds, denen irgendwann von einem Privatsender geholfen werden muss, weil sie noch nie eine Freundin hatten"

Das steht wortwörtlich auf einer Webseite der "Financial Times" in einer Reportage über das Miniatur-Wunderland.

Und wer diesen Artikel als Modellbahner gelesen hat, kann für die Finanzbranche nur hoffen, dass die anderen Beiträge dieses Blattes besser recherchiert sind als dieser von Silke Burmester in der Rubrik "Mein erstes Mal".

Das fängt schon mit der irrigen Vorstellung an, dass alle Besucher der Miniatur-Wunderwelt Modellbahner seien, denn dann bräuchten wir uns bei mittlerweile über 5 Millionen Besuchern dieser Anlage gar keine Gedanken mehr über die Zukunft unseres wunderschönen Hobbies zu machen! 

Auch das Modellbahner "nie Sex haben" ist höchst unwahrscheinlich, oder werden wir vielleicht alle erst nach der Geburt unserer Kinder zu Modellbahnern?

Sicher haben Modellbahnfreunde in gewissem Sinn "einen Knall" und sind auch häufig von kindlicher Freude über die Modellbahn und Modellbahnwelten befallen. Das betrifft nicht nur Männer sondern auch Modellbahn-begeisterte Frauen, auch wenn es davon weniger gibt.

Wie viele Modellbahner in Schaffnerjacken schlafen, das ist der Redaktion unbekannt, bitte schreiben Sie an info(at)2media(dot)com, ob Sie tatsächlich "in Schaffnerjacke, Unterhose, mit Mütze auf dem Kopf und Kelle in der Hand" schlafen.

Schreiben Sie möglichst zahlreich, damit wir ein repräsentatives Ergebnis für die Financial Times bekommen und aus deren Vorurteilen Fakten werden. Ich hoffe doch, viele von uns schlafen in Unterhosen, Modellbahner sind schließlich hygienische Menschen.

Falls Sie tatsächlich in Schaffnerjacke schlafen, mit Kelle usw., dann schicken Sie uns bitte ein Bild, wir möchten Frau Burmester doch mal einen richtigen Modellbahner zeigen. Die denkt doch, wir würden alle so aussehen wie Hamburger Touristen im Miniatur-Wunderland.

Ich bin mir sicher: Wenn diese Frau Bilder von echten Modellbahnern sieht, dann wird sie sich ärgern, dass sie solange auf ihr erstes Mal gewartet und dann noch die Falschen getroffen hat.

Frauen lieben nämlich alle Männer in Uniformen, das weiß doch jeder - und eine Schaffnerjacke, Mütze und Kelle sind nun einmal eine Uniform, was können wir dafür, dass unsere Frauen so scharf darauf sind, dass wir die Hose schon aus haben, ehe wir richtig im Bett sind...

Und hier noch ein Filmtipp für alle, die mal einen echten Modellbahner sehen wollen: Unsere Rubrik Videos, Titel "Der Super-Modellbahner"

Von: MAB