Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Dienstag 06. November 2012
Faszination Modellbau Friedrichshafen 2012 mit Besucher-Rekord

49.000 Besucher sahen Modellbau-Highlights - starker Besucherzuspruch für die Modelleisenbahn - Besucheranteil aus der Schweiz stieg auf 18%.

Die Herbstanlage von BEMO präsentierte  Schmalspur-Motive der Rhätischen Bahn im Maßstab H0 (Foto: Stephan Fuchs)

Die Herbstanlage von BEMO präsentierte Schmalspur-Motive der Rhätischen Bahn im Maßstab H0 (Foto: Stephan Fuchs)

Am Sonntag endete die „Faszination Modellbau Friedrichshafen“ mit einem neuen Rekord von über 49.000 Besuchern. Vier Tage lang zeigte die Modellbau-Branche zu Wasser, zu Land und in der Luft, alles, was sie zu bieten hat. Der Besucheransturm aus der Schweiz war so stark, dass die Bodensee-Fährlinie Friedrichshafen-Romanshorn zusätzliche Fahrten durchführte  und an drei Tagen sogar ein zusätzliches Schiff einsetzte, um die Schweizer Besucher ans Ziel zu bringen. Der Besucheranteil aus der Schweiz stieg in diesem Jahr auf 18%.

Der hohe Beliebtheitsgrad der Faszination Modellbau Friedrichshafen ist nach Aussagen von Projektleiter Sascha Bürkel im Wesentlichen auf vier Faktoren zurückzuführen: „Der wichtigste Punkt: die Faszination Modellbau Friedrichshafen ist eine Erlebnismesse. Modellbau, gleich in welcher Ausprägung, ist ein hoch emotionales Hobby.  Durch die Mischung der vielen Erlebnismöglichkeiten kann man sich der Faszination des Modellbaus und des Modellsports hier nicht entziehen. Zweitens: wir legen Wert darauf, eine Mitmach-Messe zu sein. Es gab 22 Stationen, wo große und kleine Besucher Modellbau selbst ausprobieren konnten. Drittens: es gibt sehr viel hochattraktive Action auf der Messe. Und viertens: die geographische Lage der Faszination Modellbau Friedrichshafen ist ideal.“

Die aktuelle Besucherbefragung ergab, dass 25% der Besucher aus dem benachbarten Ausland Schweiz, Österreich und Italien kamen. 46% der Besucher nahmen einen Anreiseweg von 50 – 200 km auf sich, 15% der Besucher reisten aus einer Entfernung von 200-300 km an.  75% der Besucher wollen im nächsten Jahr ganz sicher wieder dabei sein. 94% vergaben der „Faszination Modellbau“ mit „sehr gut/gut“ Bestnoten für diese Veranstaltung.

Immer stärker wird die Faszination Modellbau Friedrichshafen auch als Podium für Firmen- oder Verbandsveranstaltungen wie z.B. Pressekonferenzen und Ehrungen genutzt. Diese Entwicklung macht den wachsenden Stellenwert der Faszination Modellbau für die gesamte Branche deutlich. Der Deutsche Aeroclub e.V. Modellflug hatte in 2012 das erfolgreichste Jahr überhaupt und feierte auf der Faszination Modellbau die Tatsache, dass Deutschland in 2012  mit 5 Gold-, 4 Silber- und 4 Bronzemedaillen in Einzeldisziplinen und 6 Gold- und 6 Silbermedaillen in Mannschaftswertungen die erfolgreichste Modellflugnation der Welt ist.

Starker Besucherzuspruch für das Thema Modelleisenbahn

Die vertretenen Modellbaufirmen zeigte sich hochzufrieden mit dem Besucherinteresse und werten die Faszination Modellbau Friedrichshafen als wichtigen Faktor für Ihre Firmenpräsenz gegenüber Modellbahn-Interessierten . Großes Bedauern drückten die Besucher über das Fehlen nahmhafter Zubehörhersteller aus, denn das Friedrichshafener Publikum zeigte sich in Kauflaune, wie Volker Göbel, Geschäftsführer der Firma Bemo bestätigte. Er zeigte sich äußerst zufrieden über den Messeverlauf und die getätigten Umsätze. Die gezeigten Modellbahn-Anlagen kamen bei den Besuchern sehr gut an und erzeugten in den zahlreichen Spurbreiten eine breite Begeisterung beim Publikum.

Legendär ist inzwischen die FMT-Flugschau „Stars des Jahres“, die einer der bedeutendsten Besuchermagnete der Messe ist.  Beste Wetterbedingungen sorgten für eine entsprechend gute Fluglaune der Stars. Bedingt durch die angenehmen Temperaturen, kamen mehr Besucher an  als jemals zu vor . „Stars des Jahres“ ist die einzige Modellflug-Show, die auf einem aktiven Verkehrslandeplatz stattfindet. Organisiert von der Flugmodell-Fachzeitschrift FMT war sie mit 26 Programmpunkten in diesem Jahr die wohl abwechslungsreichste, spannendste und spaßigste Flugschau, die es bis heute in Friedrichshafen gab. Nicht nur der Japaner Hiroki Ito, der 4-fache Heli-Weltmeister, der extra für diese Messe angereist kam, begeisterte die Zuschauer, insbesondere der Massenstart mit 20 Leichtschaum-Modellen fand großen Anklang bei den Besuchern. Wie ein Bienenschwarm flogen die Modelle auf engstem Raum und bewiesen, dass gerade mit dieser  preisgünstigen Sparte von Modellen ein unschlagbarer Spaßfaktor zu erzielen ist.

Die Indoor-Flugschau ist schon traditionell ein Anziehungspunkt für Besucher.  Sie istr im Eingangsbereich West das Entré zur Faszination Modellbau. Die Piloten kommen aus ganz Deutschland und haben sich trotzdem im Vorfeld auf ein Show-Thema verständigt: Unterwasser-Welt. So gab es eine gefährliche Schatzsuche zu bestehen, wo Flugmodelle, die als Taucher gestaltet waren, von fliegenden Haien bedroht, auf Schatzsuche gingen.

Zum Schluss: Glückliche Gesichter gab’s bei den Ausstellern aller Sparten über die getätigten Verkäufe, die Fachkompetenz und angenehme Atmosphäre während der gesamten Messe. Die Besucher wiederum konnten den Modellbau in all seinen Facetten in einer Atmosphäre erleben, die dem Modellbau und Modellsport wohl höchst zu Eigen ist: heimelig und freundlich.

Die nächste Faszination Modellbau Friedrichshafen findet vom 01.-03. November 2013 statt.