Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Montag 28. Oktober 2013
Faszination Modellbau Friedrichshafen 1.-3. November 2013 mit über 100 Modellbahn-Ausstellern

Vorfreude auf das große Modellbau-Ereignis: Mit mehr als 350 Ausstellern wird die Faszination Modellbau wieder zum großen Schaufenster rund um Modellbau und Modellbahn.

H0-Schrank-Klappanlage "Buchheide", unglaublich viel Funktion auf nur 2,5 x 1,4 Meter (Foto: Messegesellschaft Sinsheim)

H0-Schrank-Klappanlage "Buchheide", unglaublich viel Funktion auf nur 2,5 x 1,4 Meter (Foto: Messegesellschaft Sinsheim)

Durch die ideale Lage im Dreiländereck Deutschland, Österreich und Schweiz und das Gesamtkonzept, das neben der reinen Darstellung von Modellbauartikeln auch den aktiven Betrieb in allen Bereichen des Modellbaus zeigt, sowie die Möglichkeit zum selber Mitmachen für die Besucher, erfreut sich die Faszination Modellbau seit ihrem Start im Jahr 1991 wachsender Beliebtheit. Das äußerst sich einerseits in einem Ausstellerzuwachs von 12,1% gegenüber letztem Jahr und einer Besucherzahl, die von rund 15.000 Besuchern im ersten Veranstaltungsjahr auf nunmehr 49.000 Besucher anstieg. Der Besucherzuwachs aus dem angrenzenden Ausland stieg 2012 um 18%. Ähnliche Zahlen werden auch in diesem Jahr erwartet.

Die Faszination Modellbau Friedrichshafen gilt in der Branche als das aktivste und gleichsam attraktivste Schaufenster der Modellbaubranche, weil sich bei keiner anderen Modellbaumesse das Verhältnis aller unterschiedlichen Modellbausparten so ausgewogen zeigt wie hier. Gelobt wird die Faszination Modellbau auch für die gute Stimmung und Atmosphäre, die sowohl von Besuchern als  auch von Ausstellern und Teilnehmern sehr geschätzt wird.

Starke Präsenz der Modellbahn-Themen

Rund 100 Aussteller repräsentieren in Halle 4 das Thema Modellbahn in allen Facetten. Von Marktführer Märklin bis hin zu hoch spezialisierten Kleinserienherstellern reicht die Spannbreite des Angebots. Sehenswerte Modellbahn-Anlagen sorgen für optische Highlights. Märklin und Faller werden gemeinsam auf einer großen Aktionsfläche ein attraktives Programm für Kinder und Jugendliche anbieten. Bauen und Spielen stehen hier im Vordergrund, um den Nachwuchs zu fördern und auch Roco wird eine Aktionsfläche für den Nachwuchs betreiben.

Mit dem Modellbahn-Forum greift die Faszination Modellbau Friedrichshafen mit Workshops und Vorträgen aktuelle und informative Themen rund um die Modellbahn auf. Das Junior-College des BDEF wird wieder Anlaufstelle für zahlreiche Kinder und Jugendliche sein, die dort unter Anleitung eigene, kleine Dioramen bauen können. Einige der  Modellbahn-Anlagen in Friedrichshafen:

1. Le Chemin de Fer des Terres Bataves (Spur: IIm, Größe: 3x11 Meter)

Eine französische Anlage aus Holland in Deutschland: Mit "Le Chemin de Fer des Terres Bataves" bringt "the Training Dutchman" eine französische Modellbahn-Anlage mit nach Friedrichshafen. Sie besteht überwiegend aus Bausätzen französischer Kleinserienhersteller, aus Eigenbau-Teilen und umgebautem LGB-Material. Dargestellt wird die Epoche von 1900 bis 1960. Die Anlage wird über eine digitale Computeranlage gesteuert und mit einem ESU-Sounddekoder betrieben. Viele Sounds sind selbst gemacht und stammen von original Diesel-, Dampfloks und Triebwagen. Zahlreiche Gebäude der Anlage sind Eigenbau oder kommen aus Frankreich.

2. Little Valley (Spurbreite: N, Größe: 3,90x2,20 Meter)

Klein und fein ist diese amerikanische Modelleisenbahn, die von Arnold Girr aus Schelklingen erbaut wurde. "Little Valley" hat kein spezielles Vorbild und wurde nach vorhandenem Bildmaterial erbaut. Das Highlight dieser Anlage ist eine Holztrestle, die in sechsmonatiger Bauzeit als Eigenbau geschaffen wurde. Im Moment wird die Anlage erweitert. Hinzu kommt eine Kohleverladung und ein kleiner Abzweig zu einer Waldbahn. Bis zur Messe in Friedrichshafen wir die Anlage noch digitalisiert.

3. N-Modul-Anlage des Fürther Eisenbahnclub (Spur: N Größe: 17x6 m)

Der Fürther Eisenbahnclub e.V. schöpft aus dem Vollen! Mit einer Gesamtlänge von 550 Metern ist diese Spur-N-Modul-Anlage die größte ihrer Art in Deutschland. Hier reihen sich Module auf einer Länge von insgesamt 55 Metern! Nach Friedrichshafen kommt der Verein mit einer speziell zusammengestellten Anlage auf einer Fläche von 17x6 Metern  und zeigt die absoluten Highlights und die neusten Elemente, die bisher noch nicht öffentlich gezeigt wurden. Das Augenmerk liegt hier auf dem Hauptbahnhof und den Straßenbahnen, die durch die Stadt fahren. Insgesamt werden auf der gezeigten Anlage 25 Zuggarnituren verkehren. Ein Bahnbetriebswerk mit zwei Drehscheiben wird vollautomatisch PC-gesteuert betrieben. Außerdem sind noch zwei Schattenbahnhöfe für den Zugwechsel vorgesehen. Insgesamt werden die  Fürther 250 Meter Gleisanlage zur Verfügung haben. Die Anlage ist keiner bestimmten Epoche zugeordnet, um den Besuchern eine möglichst große Bandbreite an Fahrzeugen zeigen zu können. Die Anlage orientiert sich nicht an einem festen Vorbild, sie ist aber in einzelnen Szenen von der fränkischen Heimat ispiriert. Die Fürther legen großen Wert darauf, dass auch Kinder die Anlage gut sehen können und haben deshalb die Bauhöhe entsprechend niedrig gehalten.

4. H0m-anlage GARM des Club Suisse (Spur: H0m, Größe: 8x4 Meter)

Der GARM Club Suisse kommt mit einer H0m-Anlage nach Sinsheim. GARM steht für "Groupe Amis Réseau Modulaire" und ist in Echandes, Schweiz, beheimatet. Die Anlage besteht aus 20 Modulen. Im Mittelpunkt steht die Bergbahn mit Steigung und Gefälle. Die Gleisstrecke hat eine Länge von 85 Metern und wird über zwei analoge Steuerpulte bedient. die Strecke führt durch vier Tunnel, über eine Galerie, drei Brücken und zwei Viadukte. Signale und Beleuchtung vervollständigen die Anlage, die eine Herbstlandschaft zeigt.

5. Modulbahnfreunde Ladenburg (Spurbreite: H0, Größe: 15x7 Meter)

Auf 17x5 Metern präsentieren die Modulbahnfreunde Ladenburg e.V. ihre Anlage. Das rollende Material ist von Firmen wie Märklin, Roco, Liliput, Trix, Fleischmann, Rail Ad und weiteren. Die genormten Module können annähernd beliebig miteinander kombiniert werden. Die für jede Ausstellung individuell zusammengestellte Modellbahnanlage im Maßstab 1:87 (H0) wird aus bis zu 168 einzelnen Modulen aufgebaut. Die Züge fahren dabei je nach Bedarf im Zwei- oder Drei-Leiter-Betrieb, darüber hinaus kann eine analoge oder digitale Steuerung eingesetzt werden. Die genormten Module können annähernd beliebig miteinander kombiniert werden, dabei ist lediglich auf einheitliche Übergänge (genormte Kopfstücke) zu achten. Die Länge und Tiefe zwischen den Kopfstücken und die Gestaltung eines Moduls wird dabei von jedem Erbauer selbst bestimmt. Insgesamt spart diese Bauweise Platz und bietet unendliche Gestaltungsvielfalt.

6. H0-Anlage mit 2- und 3-Leiter (Spurbreite: H0, Größe: 22x6 Meter)

Aus Wipperfürth kommt eine Modellbahn-Anlage mit zweigleisiger Hauptstrecke und maximal zwei eingleisigen Nebenstrecken. Auf der ganzen Anlage verkehren gleichzeitig Fahrzeuge in Zweileiter- (Roco, Fleischmann, Trix etc.) und in Dreileitertechnik (Märklin). Einen solchen Betrieb findet man auf kaum einer anderen Anlage. Charakteristisch für diese Anlage ist ein 10 Meter langer Hauptbahnhof mit einem Dampflok-Bahnbetriebswerk, zwei Nebenbahnhöfe, ein an der Nebenbahn liegender Hafen mit Haltepunkt und Fahrzeugen, die digital von Hand gesteuert werden. Betrieben wird die Anlage von den Bergischen Eisenbahn-Freunden e.V.

7. H0-Schrank-Klappanlage "Buchheide" (Spur H0, 2,5x1,4 Meter)

Unglaublich, was Frowald Rünzi aus Laufenburg auf seiner 2,5x1,4 Meter großen Anlage unterbringt. Zumal sie H0-Format aufweist. Die Bauweise: Sandwich mit zwei Platten, Modellierung mit Spanten, Fliegengitter und braunen, ponalgetränkten Servietten. Die Anlage hat drei Ebenen und sogar einen Schattenbahnhof und wird als 2-Leiter-Gleichstrom-Anlage analog betrieben. Eine funktionsfähige Oberleitung rundet das perfekte Bild ab. Bauzeit: 4 Jahre. Die Anlage ist einklappbar und als Schrank transportabel.

Modellbahn Schrankanlage Buchheide

8. Franz Stellmaszyk: Modell einer Thyssen Balkengleisbremse

Nicht nur die eingefleischten Modellbahner kennen ihn. Seit er vom Oberbürgermeister der Stadt Köln für seine modellbahnerischen Leistungen und Weltrekorde geehrt wurde, geht sein Ruf über die Modellbahn-Szene hinaus. 24 Einträge im Guiness-Buch der Rekorde sprechen für sich. In Friedrichshafen wird Franz Stellmaszyk seine Weltklasse-Anlage präsentieren und man muss genau hinschauen oder es sich vom Meister selbst zeigen lassen, wo die Finessen der Weltklasse-Anlage zu finden sind. Denn bei Stellmaszyk geht's beim Modell seiner Thyssen Balkengleisbremse und den Waggons ins Detail.

9. Modelleisenbahnanlage Spur 1 der Modelleisenbahn- und Eisenbahnfreunde Halle-Stadtmitte e.V. (Spur: I, Größe: 9x3,60 Meter)

Die Idee war, eine Großspuranlage zu bauen, welche den Ausstellungsbesuchern nicht nur mit Grasmatten belegte „Tapeziertafeln“ mit großen Modelllokomotiven und -wagen zeigt. Deshalb haben wir eine Anlage auf zwei Etagen konzipiert. Der Bau dieser Modellanlage hatte auch grundlegende Änderungen im Maß der Anlagensegmente gebracht. Festgelegt wurde aus praktischen Gründen  ein Maß von 0,9 m mal 1,8 m. Das war erforderlich, um den Transport einfacher zu gestalten.

Gefahren wird auf und in den äußeren 14 Anlagenteilen in Form eines großen „Oval“. Auf einer Längsseite ist der Bahnhof mit drei Durchgangsgleisen. Diese werden genau so wie die gesamte Anlage in beiden Richtungen befahren. Der Bahnhof hat noch ein etwas kürzeres Ausziehgleis und nach rechts zwei Gleisanschlüsse zu einer Verladerampe. An der anderen Seite vom Bahnhof steht ein Bahnbetriebswerk mit Lokschuppen, Wasserkran und Kohlebansen.

Auf dieser Seite sind zwei Gleise für die Ein- und Ausfahrt des Bahnhofs. Hier können auch parallele Ein- und Ausfahrten gemacht werden.  Auf der dem Bahnhof gegenüberliegenden Seite sind zwei gegeneinander geneigte schiefe Ebenen. Dieses sind die Auf- und Abfahrten des Schattenbahnhofs. Der „unterirdische“ Bahnhof ist beleuchtet und kann durch drei in den Seitenwänden der Rahmen engesetzten Fenster beobachtet werden.

Auf dieser Großspuranlage fahren wir die Epoche 3 / 4 der „Deutschen Bundesbahn“. Die Modellanlage wird digital gesteuert. Zurzeit sind die 14 gleisführenden Anlagenteile fertig gestaltet und betriebsbereit. Die sechs inneren Teile sind im Rohbau vorhanden, doch ohne Gestaltung.

10. Privat-Anlage Lutz Frühauf (Spur: TT, Größe: ca. 6x2,3 Meter)

Eine zweigleisige Hauptbahn mit automatisiertem Zugebetrieb bringe Lutz Frühauf mit nach Friedrichshafen. Seine Anlage verfügt über zwei Schattenbahnhöfe. Eine eingleisige Nebenbahn ist mit automatisiertem Wendezubetrieb oder manuell möglich. Die Anlage entspricht der DR-Epoche 3-4.

Weitere Anlagen sind in Planung und werden die Faszination Modellbau Friedrichshafen noch bereichern. Die Faszination Modellbau Friedrichshafen wird - und das zeichnet sich ab - auch in diesem Jahr wieder ein Ort für einen erlebnisreichen Messebesuch mit  Innovationen und zahlreichen Action-Events. Dafür garantieren besondere Highlights wie die FMT-Flugschau "Stars des Jahres", FMT-Indoor-Action, Raketenmodellbau, Pistenraupenparcour, Truck-Pacours und ModellWerft-Action auf dem Wasserbecken, Militärparcours, Plastik- und Kartonmodellbau, Rennboote auf dem Messe-See, sowie der legendäre AMT-Bodensee-Cup und die spektakuläre Offroad-RC-Car-Stunt-Show des HPI Baja-Forums im Freigelände und die Ausstellung einer  handverlesenen  Auswahl schönster Modellflugzeuge.

Von: Pressemeldung Messegesellschaft Sinsheim