Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Samstag 26. September 2009
Deutsche Bahn sorgt für Schallschutz - 100 Mio. Euro jährliche Investition

Jährlich 100 Mio. Euro: Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes

Im Rahmen des Programms "Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes" baut die Deutsche Bahn AG im Bereich der Eisenbahnüberführungen "Bonaforther Straße" und "Steinbach" in Bonaforth Schallschutzwände. Auf der Nordseite wird eine 300 Meter lange und auf der Südseite eine 400 Meter lange Schallschutzwand errichtet. Die zwei bis drei Meter hohen Lärmschutzwände, die den Schall hoch absorbieren, bestehen aus Leichtmetallelementen. Durch die Schallschutzwand werden die Anwohner erheblich vom Lärm der vorbeifahrenden Züge entlastet. Zusätzlich profitieren auch die weiter hinten liegenden Häuser und Wohnungen in hohem Maße von der Wirkung dieser aktiven Schallschutzmaßnahme.
Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten muss der Bau der Schallschutzwände überwiegend vom Gleis aus in den verkehrsärmeren Nachtstunden erfolgen. Die Arbeiten an der nördlichen Schallschutzwand beginnen am 28. September und enden im Dezember. Mit dem Bau der südlichen Schallschutzwand wird voraussichtlich im Frühjahr 2010 begonnen.
Die Bahn bittet die Anwohner um Verständnis für die optischen und akustischen Warnsignale, die zur Absicherung der Bauarbeiter beim Herannahen von Zügen erforderlich ist.
Insgesamt werden für den Schallschutz in Bonaforth eine Million Euro bereitgestellt.
Seit 1999 wird die "Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes" von der Bundesregierung gefördert. Damit wurde erstmals die finanzielle Möglichkeit geschaffen, Schallschutzmaßnahmen auch entlang vorhandener Schienenwege umzusetzen. Aktuell stehen dem Programm jährlich Haushaltsmittel in Höhe von 100 Millionen Euro zur Verfügung. Bei der Lärmsanierung handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Bundes. Bundesweit sind aktuell in 1.140 Ortslagen Lärmsanierungsmaßnahmen in Planung, Bau oder bereits abgeschlossen. Mit der Realisierung der Maßnahmen ist die DB ProjektBau GmbH beauftragt.

Anmerkung der Redaktion:

Wann gibt es die ersten Schallschutz-Bausätze für die gängigen Modellbahn-Maßstäbe? Hat jemand schon einen Schallschutz auf der Modellbahnanlage? Bitte unbedingt Mail an die Redaktionsadresse machen!

 

 

Von: Pressemeldung DB Mobility Logistics AG