Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Donnerstag 05. Oktober 2006
Der Adler soll leben - Märklin spendet 216.000 Euro

Märklin unterstützt Aktion "Der Adler soll leben" mit 216.600 Euro

Alle Eisenbahnfreunde nahmen mit Bestürzung die Meldung zur Kenntnis, als am 17. Oktober 2005 durch ein Großfeuer im Ringlokschuppen des DB-Werkes in Nürnberg-Gostenhof zwei Dutzend wertvolle, historische Triebfahrzeuge zerstört wurden. Darunter auch der betriebsbereite Nachbau des „Adler“, der ersten deutschen Lokomotive.

Doch unter dem Motto „der Adler soll leben“ wurde und wird von vielen Seiten Hilfe geleistet, um den Wiederaufbau des Adlers möglich zu machen. Auch Märklin/Trix starteten eine Hilfsaktion und legten in einer Sonderserie 3.333 „kleine Adler“ neu auf. Im Preis waren 50 Euro Spendenanteil enthalten, die gesamte Auflage war schon vor Erscheinen komplett verkauft.

Somit konnte Märklin-Geschäftsführer Paul Adams am 5.7.2006 dem Bahnchef Helmut Mehdorn in Berlin die stattliche Summe von 216.600 Euro symbolisch überreichen. Man sieht: Die kleine Bahn bewegt etwas!

Von: RR