Modellbahntechnik RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und verpassen Sie keine Nachricht mehr!

 

Anleitung für den Internet Explorer 7

Anleitung für Firefox 2.0

Nachrichten Archiv:

Montag 21. April 2008
Bilanz Intermodellbau 2008 - Modellbahn wieder mit Abstand vorne

Dortmund, 21.04.2008
- Über 100.000 Besucher auf der 30. INTERMODELLBAU
- "Sehr erfolgreiche Jubiläumsveranstaltung"
- Höchster Auslandsanteil aller Zeiten unter den Besuchern
- Aussteller setzten etwa 24 Millionen Euro um

Es war die 30. INTERMODELLBAU, und im Jahr des runden Geburtstages erzielte die Erfolgsausstellung der Messe Westfalenhallen Dortmund wieder einmal eine sechsstellige Besucherzahl. Über 100.000 Menschen strömten vom 16. bis 20. April 2008 in die Messehallen."Wir freuen uns über eine sehr erfolgreiche Jubiläumsveranstaltung", zeigte sich Stefan Baumann, Geschäftsführer der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH, zufrieden. Allein am Messe-Samstag "stürmten" fast 27.000 Menschen die Hallen. Sensationell auch der Zuspruch aus dem Ausland: Nie war die INTERMODELLBAU internationaler als in diesem Jahr.

Bei der Besucherbefragung durch ein unabhängiges Messe-Marktforschungsinstitut wurde die Ausstellung im Vergleich zum Vorjahr als deutlich besser bewertet. Die 30. INTERMODELLBAU wartete mit mehr Sonderschauen als in der Vergangenheit auf. 75,8 Prozent der Besucher begrüßten das ausdrücklich. (Für weitere 22,3 Prozent der Besucher war diese Frage ohne Relevanz. Nur 1,9 Prozent äußerten sich negativ.)

Die Besucherbefragung ergab auch mehrheitlich Zustimmung zur neuen Aufteilung im Modellbahnbereich. In Halle 6 fanden die Besucher Sammlerstücke neben Messeneuheiten und Computertechnik neben mechanischen Antrieben.In Halle 8 gab es Präsentationen von Herstellern deutscher Modellbahnen. Eine Auswahl der schönsten Modellanlagen Europas fanden sich in beiden Hallen.

Das Angebotsspektrum reizte zum Einkaufen

88,8 Prozent der Besucher haben auf der INTERMODELLBAU 2008 etwas gekauft, im Schnitt für 272 Euro. Damit wurden auf der Ausstellung insgesamt 24 Millionen Euro umgesetzt. Der Umsatz pro Kopf ist im Vergleich zum Vorjahr um etwa 30 Euro gestiegen. Etwa die Hälfte der Käufer hatte extra bis zur INTERMODELLBAU gewartet, um den gewünschten Artikel zu kaufen.

Entsprechend zufrieden waren die Aussteller. 83 Prozent gaben an, ihre Erwartungen an die INTERMODELLBAU 2008 seien teilweise oder vollständig erfüllt worden. Für weitere 6,2 Prozent sind die Erwartungen sogar noch übertroffen worden.

Die beliebtesten Angebotsbereiche auf der INTERMODELLBAU 2008 waren: Eisenbahnen (wieder einmal mit großem Abstand), Zubehör, Bausätze, Werkzeuge, Flugzeuge und Schiffe. Die Besucher waren vom Angebotsspektrum der INTERMODELLBAU begeistert. Bei der Vergabe von Schulnoten erzielte das Angebot einen Mittelwert von 1,9.

Für 93,4 Prozent der Besucher hat es sich nach eigenen Angaben gelohnt, zur INTERMODELLBAU gekommen zu sein. Dieses positive Urteil wird überwiegend von Personen abgegeben, die das Thema der Ausstellung bestens beurteilen können: Fast 8 von 10 Besuchern sind selbst aktive Modellbauer. Rund zwei Drittel der INTERMODELLBAUBesucher bezeichnen den Besuch der Ausstellung zur Ausübung ihres Hobbys als absolut "notwendig".

Gute Aussichten für 2009

Die Bereitschaft der Besucher, die Ausstellung auch im kommenden Jahr zu besuchen, ist erneut sehr hoch. Auf einer Skala von 1 bis 6, wobei 1 eine sehr hohe und 6 eine sehr geringe Bereitschaft anzeigt, ergab sich ein Mittelwert von 1,9.

(lifepr.de)