Eisenbahn-Witze -6-

 

Service auf den Point gebracht

Im Hauptbahnhof geht eine perfekte Dame von Welt in wiegenden Schritten dem Bundesbahn-Service Point entgegen. Sie winkt dem Servicemann zu und als er vor ihr steht, deutet sie ihm auf sehr verführerische Art und Weise, noch etwas näher zu kommen.

Dann beugt sie sich über die Theke und beginnt, ihm die Wange zu streicheln. „Sind Sie hier der Chef?", fragt sie und tätschelt ihm die Wange. „Äääh – eigentlich nicht", erwidert der Servicemann.

„Können Sie ihn vielleicht einmal holen?", fragt die Dame und lässt ihre Hand durch sein Haar gleiten. „Leider nein", seufzt der Servicemann, der, wen wundert es, an der Situation Gefallen findet.

„Können Sie dann etwas für mich tun?" will sie wissen und folgt mit ihren Fingern der Linie seiner Lippen. „Natürlich, sehr gerne!", erwidert der Mann. „Ich möchte eine Nachricht für den Chef hinterlassen", sagt sie und lässt anbei einen, dann zwei Finger in seinen Mund gleiten, worauf er ganz sanft an ihnen lutscht.

„Worum geht es?", fragt der Servicemann. „Sagen Sie Ihrem Chef, dass es auf der Damentoilette weder Papier noch Seife gibt!"

 

Eisenbahn-Tunnelbau

Bei einer Tagung von Ingenieuren zum Bau von Eisenbahntunneln in den Alpen tauschen sich ein Schweizer, ein Österreicher und ein Deutscher über den Tunnelbau in ihren Ländern aus.

Der Schweizer Tunnelbauer berichtet: „Es wird von beiden Seiten des Berges gebohrt. Wir treffen uns in der Mitte mit einer Abweichung von einem Meter. Diese Ecke sprengen wir weg und sind fertig.“

Der Österreicher berichtet: „Wir machen das genauso, aber die Abweichung beträgt nur einen halben Meter. Diese Ecke hacken wir weg und sind fertig.“

Dann kommt der Tunnelbauer aus Deutschland zu Wort: „Wir machen es auch so, und wenn Gott will, ist die Abweichung gleich null.“ Fragt der Schweizer: „Oh, und wenn Gott nicht will?“ „Nun, dann haben wir zwei Tunnel.“

 

Zug verpasst?

Fragt der Bahnhofsvorstand einen Reisenden, der völlig atemlos einem Zug nachschaut: "Haben sie den verpasst?"

Reisender: "Nein - ich habe ihn verjagt!!"

 

Wo ist denn nur der Bahnhof?

Fremder: "Wenn ich bis zur nächsten Ecke gehe, liegt dann der Bahnhof da?" 
Einheimischer: "Der liegt auch da, wenn Sie nicht zur nächsten Ecke gehen!"

 

Bahnhof in Ostfriesland

Anfrage an einen Bahnhof in Ostfriesland: "Meiner Frau ist Zugsalbe verschrieben worden. Auf welchem Bahnsteig ist sie erhältlich?"

 

Frage an Radio Eriwan

Anrufer: "Die Bahn zahlt doch jetzt bei Verspätung Geld zurück und will ein gutes Image wegen des Börsengangs. Da kommen doch die Züge jetzt bestimmt pünktlich, oder?

Radio Eriwan: "Im Prinzip ja, nur die ganzen unpünktlichen Züge werden weiterhin zu spät kommen."

 

Bahnkunde bei der Wahrsagerin

Kunde: "Sie können mir doch die Zukunft vorhersagen, nicht wahr?

Wahrsagerin: "Ja, das ist meine göttliche Gabe, die meiner Familie und auch mir in die Wiege gelegt wurde."

Kunde: "Dann sagen Sie mir bitte, ob mich der ICE morgen pünktlich zum Flughafen nach Frankfurt bringt, damit ich nicht wieder meinen Flug verpasse!"

Die Wahrsagerin sagt nichts, dreht sich um und deutet auf das Schild mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen hinter sich:

§ 3 Haftungsausschluss

Von meinen Vorhersagen ausgenommen sind unvorhersagbare Ereignisse wie Naturkatastrophen und Ankunftszeiten der Deutschen Bahn AG. 

 

Kostenlose Nüsse

Berufsverkehr, in der Regionalbahn sitzt ein Geschäftsmann einer alten Dame gegenüber. Da zieht sie einen Beutel mit Haselnüssen aus der Tasche und bietet dem Geschäftsmann welche an. Der greift gern zu und isst ein paar. So geht das mehrere Tage.

Nach einer Woche sagt der Geschäftsmann: „Ich kann doch nicht Ihre ganzen teuren Nüsse essen. Sie haben doch sicher nur eine kleine Rente.“ Darauf antwortet die Oma: „Ach wissen Sie. Ich esse ja diese Toffifee für mein Leben gern, mit dieser Schokolade und dem Karamel. Nur die Nüsse, die kann ich einfach nicht mehr beißen."

 

Hogwarts Express

Ein Mann wacht mittags mit einer riesigen Beule am Kopf auf und erinnert sich nur noch, dass er mit einem guten Kumpel in der Bahnhofskneipe gezecht hatte. Also Anruf: "Du, Alter, war ich gestern vielleicht ein wenig betrunken?"

"EIN WENIG BETRUNKEN? Mensch, Du wolltest noch unbedingt rauf auf den Bahnsteig und bist dann mit den Worten 'Ich muss noch den Hogwarts Express bekommen' voll gegen eine Wand gerannt."

 

Zug zur Uni

Ein saudi-arabischer Student aus Berlin schreibt an seinen Vater:

„Lieber Vater, Berlin ist eine wundervolle Stadt, die Leute sind sehr nett und freundlich, ich fühle mich sehr wohl hier. Mir ist es nur etwas peinlich, mit meinem Ferrari 599 GTB in die Uni zu fahren, wo fast alle Kommilitonen und Professoren mit dem Zug kommen. Dein Sohn Nasser“ 

Am folgenden Tag erhält Nasser folgende Antwort: „Mein lieber Sohn, ich habe Dir soeben 300 Millionen Dollar auf Dein Konto überwiesen. Mach‘ uns nicht lächerlich, Du gehst sofort los und kaufst Dir auch einen Zug. Dein Vater“

 

Eingeklemmter Fahrgast

Im Zug sitzt ein Reisender völlig eingeklemmt im Gepäcknetz. Der Schaffner kommt vorbei, möchte die Fahrkarten kontrollieren und bemerkt die ungewöhnliche Reisemethode. Er fragt also: "Was machen Sie denn da oben im Gepäcknetz, das ist nicht für Reisende." Erwidert der Fahrgast: "Na Sie sind gut, ich habe mir extra eine preiswerte Netzkarte gekauft."

 

Grenzwertig

An der Grenze gehen Zollbeamte durch den Zug und fragen laut vernehmlich: "Zigaretten, Alkohol, Schokolade, Kaffee?". Eine ältere Dame lächelt freundlich und erwidert: "Danke, für mich bitte eine Tasse Tee mit zwei Stückchen Zucker."

 

Heißer Verkehr

Möchtest Du …

… Körper an Körper pressen?
… Heißen Atem verspüren?
… Intensive Gerüche entdecken?
… Rein und raus, vorne und hinten? 

Dann fahr Regionalexpress!

 

Empfehlungen zum Thema Eisenbahn und Humor

"Senk ju vor träwelling": Wie Sie mit der Bahn fahren und trotzdem ankommen

"Senk ju vor träwelling": 2. Folge - Neue Tipps zum Überleben in der Bahn

»Sorry, wir haben uns verfahren«: Kurioses aus der Bahn

In der Eisenbahn erzählt. Die Witze mit angehört und notiert von Eric Robert.

Bahn frei für den Superspass!: Witze, Scherzfragen und viel mehr

Der ganz normale Bahnsinn

 
Zum Newsletter anmelden Nein danke.