Dienstag 08. Juli 2014
Quietschie

Modellbahn-Lexikon: Als Quietschie werden im Jargon Elektro-Triebzüge der BR 425 und verwandter Baureihen bezeichnet

Der Elektro-Triebzug der Baureihe BR 425, im Jargon unter dem Spitznamen "Quietschie" bekannt (Foto: Dieter Holtbrügger)

Der Elektro-Triebzug der Baureihe BR 425, im Jargon unter dem Spitznamen "Quietschie" bekannt (Foto: Dieter Holtbrügger)

Im Jargon der Eisenbahner und Modellbahner gibt es eine beinahe schon unüberschaubare Anzahl an Spitznamen für bestimmte Fahrzeuge. Meist wird mit dem Spitznamen das Aussehen, manchmal auch ein bestimmtes Betriebsverhalten karrikiert. So ist es beim "Quietschie". Mit diesem Jargonbegriff werden Triebzüge der Baureihe 423/433 und 425/435 bezeichnet. Die kürzere Baureihe 426, die nicht über Zwischenwagen verfügt, ist zudem unter dem Spitznamen Bonsai-Quietschie Insidern ein Begriff. 

Seinen Ursprung hat der Spitzname Quietschie durch die Geräuschentwicklung im Betrieb, die von den Fahrmotoren und der Antriebselektronik des Vorbildfahrzeugs ausgeht, speziell beim Anfahren. Im nachfolgend verlinkten YouTube-Video können Sie sich den Grund für diesen Spitznamen selbst zu Gehör bringen.

Vorbildinformationen

Die Triebwagen der Baureihen 425 und 426 des Konsortiums Siemens Transportation Systems/Bombardier/DWA sind leichte Elektro-Gliedertriebzüge für S-Bahn- und Regionalverkehr. Sie sind nahezu baugleich mit der Baureihe 424, die im hannoverschen S-Bahnnetz eingesetzt wird.

Die vermeintliche Verwandtschaft mit der hochflurigen Baureihe 423 entpuppt sich bei näherem Hinsehen jedoch als Täuschung. Der 425 ist vierteilig ausgeführt, während der 426 zweiteilig ist. Die Mittelwagenteile der Baureihe 425 tragen die Baureihenbezeichnung 435. Die Baureihennummern 425 und 426 wurden zuvor von der Deutschen Bundesbahn bereits für die Altbau-Triebwagenbaureihen ET 25 und ET 26 verwendet.

Elektro-Triebzug BR 426 Bonsai Quietschie

 

 

Zweiteiliger Elektro-Triebzug 425073, der "Bonsai-Quietschie", beim Einsatz im Regionalverkehr (Foto: Dieter Holtbrügger)

 

 

 

 

Modelle

Für die H0-Modellbahner hat BRAWA ein Modell des BR 426 von 2006 bis 2010 gefertigt, das für das Zweileiter- und das Mittelleiter-System lieferbar war. Der BRAWA 426 mit Soundfunktion ist mit einem ESU Loksound-Decoder Version 3.5 ausgestattet. Und tatsächlich: Das „Quietschie“-Geräusch ist auch im Modell gut imitiert, das Modell-Fahrzeug quietscht deutlich vernehmbar. Daneben sind weitere Geräusche wie Kompressoren und Lüfter schaltbar, zudem das Signalhorn und die Durchsage „Zurückbleiben bitte“.

Ein weiteres H0-Modell des Quietschie ET 423 gibt es von ROCO für Gleich- und Wechselstrom-Modellbahner (Art.-Nr. 63050/69050).

Für die Spur-N-Modellbahner produziert KATO den ET 426 DB Regio "NRW-Express" ab 2011 (Art.-Nr. CTD-K10750). Das Modell gibt es unter anderer Art.-Nr. auch mit der Bedruckung für die DB Regio Bayern und DB Regio Baden Württemberg. Eine Soundversion gibt es in N leider nicht, speziell bei diesem Modell - schade.

Literaturempfehlungen: 

 

(Der Absatz Vorbildinformationen basiert auf dem nachstehend verlinkten Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und wurde für diesen Lexikoneintrag stark verkürzt. Im verlinkten Wikipedia-Artikel finden Sie eine Liste der Autoren.)

Von: Rudolf Ring
 
Zum Newsletter anmelden Nein danke.