Donnerstag 23. November 2017
Kehrschleifenmodul

Modellbahntechnik-Lexikon: Ein Kehrschleifenmodul behebt bei Zweileiter-Systemen das Kurzschlussproblem

Funktionsprinzip eines Kehrschleifenmoduls bei einem digitalen Zweileiter-System

Funktionsprinzip eines Kehrschleifenmoduls bei einem digitalen Zweileiter-System

Ein Kehrschleifenmodul ist bei der elektrischen Modellbahn bei einem Zweileiter-System notwendig, um eine Kehrschleife, ein Gleisdreieck oder eine Drehscheibe zu befahren. In einem Zweileiter-System, ganz gleich, welcher Hersteller oder ob Spur IIm oder Spur Z,  kommt es ohne ein Kehrschleifenmodul sonst zu einem elektrischen Kurzschluss. Ursache hierfür ist in aller Regel schon das einfache Verlegen der Gleise in einer der genannten Gleisgeometrien. Aber selbst dann, wenn die mechanisch verbundenen Schienenstöße elektrisch isoliert werden ("Isolierverbinder") und keinen Kurzschluss erzeugen, spätestens beim Überfahren mit einem Zug ist es dann oft soweit, wenn metallische Räder den unerwünschten elektrischen Kontakt herstellen oder z.B. Waggons und Kupplungen aus Blech ihre elektrische Leitfähigkeit unter Beweis stellen.

Das Kehrschleifenmodul erkennt den Kurzschluss bei der Ein-/Ausfahrt und vertauscht dann automatisch die Polarität der beiden Leiter (Schienen) innerhalb der Kehrschleife. Um den richtigen Zeitpunkt für das Umpolen zu erkennen, gibt es zwei Methoden: 

  1. Klassisch ist die Kurzschlussauswertung, die auf Dauer allerdings einen Abbrand (Schwärzung) an Rädern und Gleisen zur Folge hat.
  2. Neuere Kehrschleifenmodule benutzen eine Auswertung der Besetztzustände von Schaltabschnitten, was schonender und verschleißfrei arbeitet.

 

Zu Irritationen führt bei Einsteigern in das Modellbahnhobby oft die Frage, ob denn beim Zweileiter-Digitalbetrieb (der ja kein Gleichstrom, sondern einen gepulsten Wechselstrom verwendet) überhaupt noch ein Kehrschleifenmodul notwendig ist. Klar Antwort: Ja. Denn einem Kurzschluss ist es ziemlich egal, ob er eine analoge Spannung oder einen "Digitalstrom" kurzschließt.

Das verwendete Kehrschleifenmodul muss aber in der Tat zur jeweiligen Modellbahn passen, daher gibt es Kehrschleifenmodule für analoge und digitale Modellbahnanlagen sowie für bestimmte Nenngrößen (Spurweiten). Bei hochwertigen Kehrschleifenmodulen können die Besetztzustände angezeigt und mit einem Erweiterungsmodul über einen Rückmeldebus (z. B. Lenz-RS-Bus, Märklin s88 oder LocoNet) an ein digitales Steuerungssystem rückgemeldet werden. 

 

Kehrschleifenmodule werden als Fertiggeräte und Bausätze von mehreren Modellbahn- und Zubehör-Herstellern angeboten, eine Auswahl: 

LENZ 12200 LK 200 Kehrschleifenmodul NEU & OVP

LGB 55081 - Kehrschleifenmodul Analog/Digital

LDT BS KEHRSCHLEIFENMOD. KSM-SG (MM/DCC)

KEHRSCHLEIFENMODUL KSM-2 (BST)

Roco Digital-Kehrschleifenmodul

Von: Rudolf Ring