Seit der Gründung 2006 ist das Webportal Modellbahntechnik aktuell kontinuierlich gewachsen. Das zeigt, dass das Hobby Modelleisenbahn insbesondere auch online einen hohen Stellenwert hat und freut uns daher sehr. Die Betriebskosten des Webportals sind dabei allerdings überproportional mitgewachsen. Wir haben uns daher in der Redaktion entschlossen, den Lesern des kostenlosen Magazins und der Service-Angebote auf dem Webportal mit dem nachstehenden Spenden-Button die Möglichkeit zu geben, anstelle eines festen Download-Betrags eine freiwillige Spende in beliebiger Höhe zu beizutragen. Allen Modellbahnern, die das Online-Projekt auf diesem Weg unterstützen, danken wir herzlich. Und wir versprechen: Modellbahntechnik aktuell bleibt kostenlos und unabhängig.

Webliga-Webkatalog TopLinks-Modellbahn Liste auf Online-Modellbahn.de
Vote für meine Seite Bahnen und Busse - Top-List Preisvergleich

Letzte Meldung

Neu von Hobby trade: DSB Fc-Wagen im Handel erhältlich

Fc-Personenwagen der Dänischen Staatsbahn in der Nenngröße H0 (Foto: F2010ApS)

Für die Fans von H0-Modellen der Dänischen Staatsbahn hat Hobby trade nun passend zur Dampflok Typ F besonders hochwertige Personenwaggons herausgebracht

Letzter Tipp

Gratis Gleisbau-Pläne für Ihre perfekte Modellbahn-Anlagenplanung

Modellbahn-Gleisplan mit einer Kehrschleife

Eine gelungene Modellbahn-Anlage ist ohne den optimalen Gleisplan undenkbar. Hier finden Sie kostenlose Anregungen zu genialen Gleisplänen.

Letzter Lexikoneintrag

Quietschie

Der Elektro-Triebzug der Baureihe BR 425, im Jargon unter dem Spitznamen "Quietschie" bekannt (Foto: Dieter Holtbrügger)

Modellbahn-Lexikon: Als Quietschie werden im Jargon Elektro-Triebzüge der BR 425 und verwandter Baureihen bezeichnet

Beitragsübersicht

Beitragsübersicht Modellbahntechnik aktuell Magazin

Beitragsübersicht Modellbahntechnik aktuell

Hier erhalten Sie die Liste aller Beiträge des Magazins Modellbahntechnik aktuell in Form einer handlichen PDF-Datei zum direkten Öffnen, Download oder Ausdruck.

Wenn Sie bereits mit einer E-Mail-Adresse registriert sind, haben Sie Sofortzugriff auf das vollständige Archiv der Jahrgänge Modellbahntechnik aktuell ab dem ersten Erscheinungsjahr 2006. Sofern Sie noch nicht registriert sind, erhalten Sie den Zugriff auf das Archiv sofort nach kostenloser Registrierung, es wird nur eine bestätigte E-Mail-Adresse benötigt.

 

Magazin

Download der aktuellen Ausgabe Ihres kostenlosen Modellbahn Insider-Magazins

Modellbahntechnik aktuell 65 Mai 2014
Modellbahntechnik aktuell 65 Mai 2014

    Rundgang über die Intermodellbau Dortmund 2014

    • ACME
    • Arnold (Hornby)
    • BEMO
    • Brawa
    • Busch
    • CAN-digital-Bahn Projekt
    • Dinamo / MCC-Digital
    • ESU
    • JoWi – Modellbahnhintergründe
    • Modellstellwerk
    • MOEBO
    • Railroad24.com
    • Rocky-Rail

     

    Der Taurus-Nachfolger: BR 193 „Vectron“ von PIKO in H0

    V60 reloaded: ESUs H0-Rangiertraum

    Stadt im Modell / VK-Modelle mit U-Bahn-Triebwagen Typ DT 5

    Modellbahn macht Schule: Spenden für die Technik-AG

    Gleisplanung: 3D-Modellbahn Studio

    Wissen

    Unsere Modellbahn-Lexika: fundiertes Fachwissen auf Abruf

    Modellbahn-LexikonUnser Modellbahn-Lexikon umfasst derzeit über 750 hochwertige Beiträge zu Fachbegriffen rund um das Thema Modellbahn.

    zum Modellbahn-Lexikon

    Modellbahn-Wörterbuch:

    Unser Modellbahn-Wörterbuch hilft Ihnen bei der Übersetzung von
    Modellbahn-Fachbegriffen ins Englische und umgekehrt.

    zum Modellbahn-Wörterbuchzum Modellbahn-Wörterbuch

    Videothek

    Unsere Videothek: Bewegte Bilder rund um das Thema Modellbahn

    Modellbahn-VideosIn unser Modellbahn-Videothek haben wir eine Vielzahl an Videoclips in verschiedenen Kategorien zum Thema Modellbahn für Sie zusammengestellt.

    zur Video-Übersicht

     

     

    TV-Programm



    Community

    Modellbahn-Community: Verpassen Sie keine Meldung mehr und tauschen Sie sich online mit Gleichgesinnten aus

    zum Modellbahn-Twitter-FeedFolgen Sie unserem Twitter und wir halten Sie stets auf dem Laufenden in Sachen Modellbahn!

    zum Modellbahn-Twitter-Feed

     

    ESU-Neuheiten-Ankündigung auf der Spielwarenmesse: Drei neue Lokmodelle der „Engineering Edition“

    Die Neuheitenankündigungen von ESU sind eine Riesenüberraschung. Gleich drei neue Lokmodelle in ihrer „Engineering Edition“ haben die Neu-Ulmer angekündigt. Die für letztes Jahr angekündigte V60 ist nun bald in der Auslieferung. Wir werden Ihnen diese Lok ausführlich vorstellen.

    Bereits im letzten Jahr überraschten die Neu-Ulmer die Fachpresse und die Kunden mit der Ankündigung, eine V200 aufzulegen. Die Lok wird ab Ende Februar produziert und soll ca. ab Juni in den Handel kommen.

    Eine der Neuheitenankündigungen für 2014 war auch bei ESU die BR 245. Das mit dem schon aus den bisherigen, vergleichbaren Modellen bekannte Ausstattungspaket wird auch zum Umfang der BR 245 gehören. Sie soll im dritten Quartal in den Handel kommen.

     Noch lange nicht fertig, aber schon beachtlich weit, ist die BR 245 von ESU in der Nenngröße H0

    Noch lange nicht fertig, aber schon beachtlich weit, ist die BR 245 von ESU in der Nenngröße H0

    Eine weitere neue Lok bei ESU wird die Gravita 10BB sein. Hier legen die Konstrukteure von ESU sowohl die ursprünglich BR 260 wie auch die BR 261 auf. Auch diese Lok erhält eine umfangreiche Ausstattung, Rangierkupplung inklusive. Die Gravita soll ebenfalls noch 2014 in den Handel kommen und ab dem vierten Quartal verfügbar sein.

    Für das vierte Quartal soll zudem ein Mess-Werkstattwagen das Angebot bereichern. Hinter herausnehmbaren Seitenwänden wird ein Display zur Anzeige diverser Daten eingebaut. Angst, dass man mit so vielen hochpreisigen Highend-Modellen den Markt und seine Kunden überfordert, hat man bei ESU nicht, da nur wenige Käufer Interesse an allen Modellen haben werden und die meisten Modellbahner sich ihr Lieblingsmodell aus dem Neuheitenprogramm heraussuchen werden. Weitere Farb- und Bedruckungsvarianten bei der Class 66 / 77 runden die Lokneuheiten ab.

    Neben dem neuen Einstiegsdecoder für die DCC-Fahrer, dem „LokPilot Standard“, ist vor allem der angekündigte Handregler „Mobile Control II“ ein beachtenswertes Produkt.

    Dieser Handregler ist eine Kombination aus Smartphone und Tablet-PC und mit dem Android-Mobile-Betriebssystem ausgestattet. Über WLAN wird das Gerät mit der Modell-bahn-Digitalzentrale verbunden. Da wir auf unserer Redaktionstestanlage unter anderem die ECoS von ESU ein-setzen, werden wir Ihnen diesen Handregler ausführlich vorstellen.

    Den weiteren Bericht von der Spielwarenmesse 2014 finden Sie in der Ausgabe 64 von "Modellbahntechnik aktuell", Ihrem kostenlosen Modellbahn-Magazin. Sie erreichen die Ausgabe direkt hier auf der Startseite und alle weiteren Ausgaben nach kostenloser Registrierung im Archiv.

    Intermodellbau Dortmund: Neues vom CAN-digital-Bahn Projekt

    CAN-digital-Bahn Projekt

    Auch dieses Jahr war das CAN-digital-Bahn Projekt wieder auf der Intermodellbau in Dortmund mit einer Demo-anlage vertreten. Die neu gestaltete Anlage wurde trotz der vielen Funktionen alleine mit der Gleisbox der Mobile Station 2 betrieben, die mit diversen CAN-Modulen erweitert wurde. Zum Computer hin werkelte natürlich die CC-Schnitte als Interface. Die Weichen des C-Gleises von Märklin waren nach dem Umbau nun alle mit den neuen Magnetantrieben ausgerüstet und wurden über WeichenChefs angesteuert.

    Diese überwachten mit Hilfe der kleinen Endschalter an den Antrieben die Stellung, was die gesamte Messezeit über ohne Probleme sehr zuverlässig funktionierte. Schaltete eine Weiche wirklich einmal nicht, so verhinderte diese Überwachung Falschfahrten durch den Computer.  

    Die Rückmeldungen der Zugpositionen erfolgten über CAN-Module, hier kamen die leicht überarbeiteten neuen GleisReporter deLuxe zum Einsatz. Technisch hat sich bei den Reportern nichts geändert, lediglich das Platinen-Layout ist überarbeitet worden, so dass die Adress-Schalter nun ohne Öffnen des Gehäuses zugänglich sind.

    Der GleisReporter Deluxe mit neuem Platinenlayout

    Als Neuheiten waren Prototypen zu verschiedenen neuen Modulen zu sehen, so zum bereits angekündigten WeichenChef-Servo, der voraussichtlich ab Herbst erhältlich sein wird. Auch ein Modul für Drehscheiben war zu sehen, wobei es sich hier um ein Modul für die Drehscheibe von Roco handelte und weitere Varianten für andere Hersteller folgen sollen.

    Die Drehscheibe wird einfach durch Anstecken über den Flachstecker an das Modul betrieben, denn für den Normalbetrieb sollen keine Umbauten oder sonstige Änderungen nötig sein, lediglich bei einem erweiterten halb- oder vollautomatischen Betrieb müssen an die Gleisabgänge Rückmelder angeschlossen werden.

    Ganz neu war der „KranChef“, er ist zum Steuern des weit verbreiteten Metalldrehkrans von Märklin mit seinen zwei Motoren über nur eine Lokadresse durch die Mobile Station 2 gedacht, denn mit der MS 2 ist der Betrieb zurzeit alles andere als einfach.

    Nimmt man Relais und schaltet diese als Weichen, kann man die Geschwindigkeit nicht steuern. Baut man die Antriebe mit Lokdecodern um, muss man zwischen Drehen und Heben/Senken immer die Adresse wechseln.

    Mit dem KranChef kann man hingegen sehr schön spielen und das ganz einfach nur über eine einzige Adresse. Sobald die Module fertig sind, wird eine ausführliche Vorstellung folgen. Auch dieses Modul soll nach Möglichkeit noch bis zum Herbst fertig werden.

     Der KranChef für den Märklin-Drehkran

     

    Bald lieferbar: Der „KranChef“ für den bekannten Märklin Drehkran (Text und Foto: Britta Mumm)

     

     

     

     

    Den vollständigen Messerundgang und weitere Beiträge finden Sie in der Ausgabe 65 von "Modellbahntechnik aktuell", Ihrem kostenlosen Modellbahn-Magazin. Sie erreichen die Ausgabe direkt hier auf der Startseite und alle weiteren Ausgaben nach kostenloser Registrierung im Archiv.