Donnerstag 05. Januar 2017
Cut-Away (cutaway) Modell

Modellbahn-Lexikon: Ein Cut-Away (cutaway) Modell bietet Ihnen ganz spezielle Einblicke in Aufbau und Funktion eines Modells oder der Vorbildmaschine

Dieses Cut-Away-Modell einer Märklin-Dampflok wurde auf der Spielwarenmesse am ESU-Stand gezeigt und hat Einblicke in die Anordnung von Motor und Digitaldecoder in dem Modell eröffnet

Dieses Cut-Away-Modell einer Märklin-Dampflok wurde auf der Spielwarenmesse am ESU-Stand gezeigt und hat Einblicke in die Anordnung von Motor und Digitaldecoder in dem Modell eröffnet

Es handelt sich bei einem „Cut-Away“ (wörtlich dt.: aufschneiden, wegschneiden, weggeschnitten), auch „Cutaway Model“ (dt. Schnittmodell), im Zusammenhang mit dem Modellbau um eine besondere Form der optischen Darstellung eines Modells. Ein Cut-Away-Modell ist an der Außenhülle (Gehäuse) nicht vollständig dem Vorbild entsprechend, sondern ermöglicht durch gezielt weggelassene Teile der Außenhülle Einblicke in das Innere.

Dies sind in den meisten Fällen Einblicke in den internen Aufbau bzw. die Struktur eines großen Fahrzeugs, daher wird die Cut-Away-Ansicht auch insbesondere bei Modellen von großen Schiffen, U-Booten, (Phantasie-)Raumschiffen aus Star Trek oder Star Wars oder Flugzeugen eingesetzt, um die Lage der Maschinen, der Decks und Waffensysteme zu zeigen. Daher spielen Cut-Away-Modelle auch bei der Produktion eine große Rolle, um Finanziers, Kunden und Interessenten einen vorbildnahen 3D-Eindruck zu vermitteln, wie das fertige Produkt später äußerlich und innerlich aussehen wird.

Bei der Modelleisenbahn sind Cut-Away-Modelle eine Seltenheit. Märklin hat zu Beginn der Digitalisierung mal für die Fachhändler Loks mit transparentem Gehäuse produziert, die „Einblick“ in Motor und Digitaldecoder ermöglicht haben, aber nicht aufgeschnitten waren. Darüber hinaus werden auf Messen immer mal wieder spezielle Modellbahn-Lokomotiven gezeigt, die mit der Cut-Away-Darstellung die Art des Einbaus von Motor, Getriebe und Elektronik demonstrieren. Oftmals wird dazu einfach das Dach des Gehäuses aufgeschnitten.

Cut-Away-Modelle sind in den wenigsten Fällen funktionstüchtig (Funktionsmodelle), sondern dienen meist nur der Anschauung. Insofern sind Cut-Away-Eisenbahn-Modelle eine echte Ausnahme, denn die sind meist betriebsfähig, wie das hier gezeigte Märklin-Modell einer Dampflok der Nenngröße H0 Baureihe 53 mit Kondensationstender.

Beispiele für Cutaway-Modellbau

Dragon 500747011 - 1:144 Braniff Int.747-127 Flying Colors - Cutaway 

Dragon 500747010 - 1:144 Air Force One, Cutaway - Fertigmodell

Star Trek Cut-Away U.S.S. Enterprise NCC-1701 - Bausatz (1995)

Star Trek TOS Modell Cutaway Enterprise NCC-1701 46 cm

Von: Rudolf Ring